Symphonic Shades

Schon wieder Klassik hier im Blog: Das WDR Rundfunkorchester Köln spielt in Begleitung des Filmharmonischen Chors Prag (heißt der wirklich so?) unter Leitung des Dirigenten Arnold Roth die Musik alter C64- und Amiga-Spiele, allesamt aus der Feder von Chris Hülsbeck. Alleine beim Anblick des Konzertprogramms kommen vermutlich jedem, der jemals einen der beiden Commodore-Computer besessen […]

Paper Plane Pilot – “First Flight”

Vor dem Schlafengehen noch schnell über Paper Plane Pilot berichten, bevor die Spreeblick-Nasen wieder hier abschreiben. In an age of manufactured talent, million-dollar studios and outrageous production budgets, Paper Plane Pilot currently creates and produces music in his modest personal studio. Hinter Paper Plane Pilot steckt der Kalifornier Dustin Frelich, der unter diesem schönen Namen […]

Recomposed By Carl Craig & Moritz Von Oswald (Deutsche Grammophon)

2008 ist das Jahr, in dem Techno und Klassik miteinander verschmelzen. Den bisherigen Höhepunkt dieser Entwicklung markiert nun dieses Album von Carl Craig und Moritz von Oswald, welche unter Leitung von Herbert von Karajan aufgenommene Originalaufnahmen von Maurice Ravels Bolero sowie Modest Mussorgskys Bilder einer Ausstellung in das Dubtechno-Gesamtwerk von Basic Channel integrieren. Das beatlose […]

Sex And The City – Der Film

Heute mal einen DVD-Abend gemacht und endlich den Sex-And-The-City-Film gesehen. Noch beim Einlegen der DVD in den Player hatte ich das Schlimmste befürchtet, denn ich konnte mir nicht vorstellen, wie man sechs Staffeln einer Fernsehserie in einem zweistündigen Film fortsetzen und im Idealfall übertreffen könnte. Doch schon der perfekte Vorspann ließ meine Befürchtungen dahinschwinden: Hier […]

C.B. Funk – “Subway to Cologne”

Neben John Roberts’ “Hesitate”-EP auf Dial ist das hier die House-Platte der Herbstsaison 2008: Der Titel-Track stampft in gemächlichem Tempo wie ein mürrischer Elefant vor sich hin, schwurbelt sich dank hypnothischer Chords, eines stark gefilterten kurzen Vocal-Loops, im Hintergrund jauchzender Kinderstimmen sowie eines traurigen Flöten(?)-Samples in ungeahnte Höhen (oder vielleicht besser Tiefen, ist ja schließlich […]

Indisches Restaurant in Minden – Maharaja

Ich hatte gerade das vermutlich beste Essen meines Lebens: Falls sich tatsächlich mal ein Leser dieses Blogs nach Minden verirren sollte, dann bitte das indische Restaurant Maharaja aufsuchen. Wir hatten Chicken Vindaloo (Hühnerbrust mit Kartoffeln), Chicken Mughlai (Hühnchen in Chashew-Mandel-Soße) sowie Karahi Chicken (Hühnerfleisch gebraten in Zwiebeln, Ingwer und Paprika), alles extrascharf gewürzt – ich […]

Deep House Mix: Precious Little Diamonds

Bevor morgen meine 2-wöchige Testversion von Ableton Live ausläuft, noch schnell diesen Deep-House-Mix gemacht. Ziel des Mixes war es nicht, aktuelle Hits, die schon in allen anderen House-Blogs und Podcasts rauf und runter gemixt wurden, aneinander zu reihen. Stattdessen habe ich einige selten gehörte Perlen aus den Tiefen meiner Festplatte herausgesucht: 01. The Black Dog […]

Geburtstagsparty

An Abenden wie gestern wird einem mal wieder bewusst, wie selten man seine Freunde sieht, obwohl sie nur eine Stunde entfernt wohnen. Obwohl: Die Herrschaften aus der Großstadt könnten sich auch ruhig häufiger mal hier in die Provinz trauen. Allerdings verlässt der Großstädter ja nur ungern sein urbanes Revier. Da fragt man sich, wer der […]

Hilfe!

Weiß einer der werten Leser vielleicht, warum hier im Blog quasi über Nacht keine Umlaute mehr angezeigt werden? Für einen kleinen Tipp wäre ich wirklich sehr dankbar!

Bloom

Hey, ich spiele Ambient-Musik auf meinem ipod Touch. Das ist doch endlich mal eine tolle Applikation: Bloom von Ambient-Altmeister Brian Eno und Software-Designer Peter Chilvers. Klingt über die Steroanlage übrigens wirklich gut. Könnte ich stundenlang mit rumdudeln.

Erster Mix mit Ableton Live

Den Sonntag damit verbracht, mir endlich mal Ableton Live zu Gemüte zu führen. Nachdem ich das Konzept dann einigermaßen durchschaut zu haben glaubte, habe ich diesen kleinen DJ-Mix aufgenommen: Mein erster Live-Mix Spontane Trackauswahl ohne Konzept, deswegen gibt es auch kein Tracklisting. Also viel Spaß beim Raten.

Vochtige Streken

In den Niederlanden ist alles etwas kleiner als in Deutschland, das erkennt man schon an den Pferden am Rande der Autobahn: Die sind alle höchstens hüfthoch. Amsterdam ist eine ziemlich schrullige Metropole. Erste Hürde: Die Fahrt mit der Straßenbahn. Ticketautomaten sucht man vergebens, stattdessen muss man sich im nächsten Kiosk eine Strippenkaart kaufen. In jeder […]