Heartbreak – We’re Back

Das 80er-Jahre-Revival dauert nun schon fast länger als dier 80er Jahre selbst: Heartbreak sind nach Sally Shapiro das nächste Bandprojekt, dass uns in diesem Jahr die gute, alte Italo Disco zurück brachte, wenn auch mit einem gänzlich unterschiedlichen Ansatz: Statt zuckersüßer Mädchenmelodien gibt es hier Metal-Vocals zu hämmernden Beats. Klingt geschmacklos und bis der Hype […]

DJ Sprinkles – Midtown 120 Blues

There must be a hundred records with voice-overs asking, “What is house?” The answer is always some greeting card bullshit about “life, love, happiiness….” The House Nation likes to pretend clubs are an oasis from suffering, but suffering is in here with us. (If you can get in, that is. I think of one time […]

Aphex Twin – Selected Ambient Works 85–92

Es ist ein beruhigendes Gefühl, wenn es Technoklassiker gibt, die man sich ganz bewusst noch nie im Leben angehört hat. Wenn jedoch bereits im November der erste Schnee fällt, dann ist es wirklich Zeit, sich diesen Meilenstein der elektronischen Musikgeschichte zu Gemüte zu führen. Diese Sammlung von Stücken, die bereits 1992 zum ersten Mal erschien, […]

Street with a view

Ich bin ja so etwas wie eine Datenschutzschlampe und fasziniert von der Idee des gläsernen Bürgers – und somit auch ein Fan von Google Street View (als bei meinem letzten Berlin-Besuch das Street-View-Auto an mir vorbei fuhr, habe ich mich sofort winkend auf die Straße gestellt – gleich mal gucken, ob das schon online ist). […]

Jóhann Jóhannsson – Fordlândia

Dieses Album ist der Nachfolger zum unglaublichen IBM 1401, A User’s Manual und wieder verarbeitet Jóhann Jóhannsson in seiner Musik Themen wie künstliche Intelligenz und amerikanische Markennamen. Fordlândia ist heute eine Geisterstadt in der Nähe von Santarém in Amazonien, in den 1920er Jahren jedoch erwarb die Ford Motor Company hier ein 10,000 km² großes Stück […]

Ólafur Arnalds – Eulogy For Evolution

Machen wir es kurz: Fans von Sigur Rós werden auch Ólafur Arnalds lieben. Doch während die isländische Supergroup eher noch der Kategorie Indie-Band zuzuordnen ist, tummelt sich Ólafur Arnalds schon eher im Bereich der Klassik. Das Album besteht aus herzerwärmenden Klavierkompositionen, die dezent von vollendeten Streicherarrangements unterlegt sind, deren Harmonien in dieser Form sowieso nur aus […]

Taschenlampen

Mein lieber Kollege Daniel ist ein Recyclingliebhaber, der sich viele seiner Möbel und Accessoires selber zusammenzimmert. Sein neuester Coup: Lampen aus Papp-Einkaufstüten! Wer also gerne Markenlogos(zum Beispiel als Butler’s oder Marktkauf) als Deko in seiner Wohnung einsetzt, ist hiermit bestens bedient, und ein schönes Licht werfen diese Taschenlampen auch noch. Da ist die Stimmung im […]

Jan Felipe – Abril (corpidex 025)

Endlich mal wieder ein neues Release auf dem Netlabel Corpid Extra: Jan Felipe, ein junges Talent, das erst 1984 geboren wurde, kommt aus Rio de Janeiro und schreibt melancholische Pop-Songs in portugiesischer und französischer Sprache. Für Corpid-Verhältnisse überraschend gitarrenlastig, doch im Hintergrund schwingt bei allen Stücken auch ein Hauch von Electronica mit. Wie immer ein […]