Babylon Sauna: Mein Besuch in der größten Gaysauna in Bangkok

Gaysauna Bangkok: Besuch in der Babylon Sauna

Eines kann ich gleich vorweg nehmen: Die mit Abstand schönste Gaysauna, die ich jemals besucht habe, war die Babylon-Sauna in Bangkok. Was diese Männersauna so besonders macht, verrate ich Euch heute in meinem Reiseblog.

Mein Besuch in der Babylon-Gaysauna in Bangkok

Im Rahmen unseres ersten und bisher letzten Thailand-Urlaubs legten wir einen mehrtägigen Zwischenstopp in Bangkok ein, bevor es weiter Richtung Süden, genauer gesagt in unser Strandhotel in Cha-am ging. Nachdem wir an unserem zweiten Tag in Bangkoks China Town einen kleinen Kulturschock erlitten hatten (Hitze, Dreck, Gestank, Menschenmassen und Tote Ratten auf dem Bürgersteig!) brauchten wir am dritten Tag dringend ein wenig Erholung vom Großstadtschungel der thailändischen Hauptstadt. Wie üblich beschlossen wir, zur Entspannung eine Gaysauna zu besuchen. Unsere Wahl fiel auf die Babylon-Sauna – laut Internetrecherche eine der schönsten und größten Schwulensaunen – nicht nur in Bangkok, sondern weltweit. Und soviel kann ich schon sagen: Wir wurden nicht enttäuscht!

Die Babylon-Sauna war von unserem Hotel aus zu Fuß zu erreichen. Sie befindet sich in der Nähe des Lumphini-Parks, einem der größten und schönsten Parks der Stadt und eine echte Oase der Ruhe inmitten dieser riesigen Metropole. Die Gaysauna in Bangkok ist nur wenige Gehminuten von der großen Sathon Tai Road (siehe Foto oben) entfernt und liegt in einer ruhigen Seitenstraße, umgeben von zahlreichen Botschaften unterschiedlicher Nationen. Ein ziemlich gepflegtes Viertel also, in welchem man keine Angst vor Überfällen habe muss (die hatte ich aber ohnehin nirgends in der Stadt). Von Außen wirkt das Gebäude sehr gepflegt, aber unscheinbar – nichts deutet darauf hin, dass sich im Inneren eine Schwulensauna befindet. Wir bezahlten unseren Eintritt – und gleich nach dem Tritt über die Schwelle findet man sich in einem echten Wellnessparadies wieder. Alles ist sauber, es duftet das Wohlfühlatmosphäre – und der Lärm und Dreck der Großstadt ist auf einen Schlag ganz weit weg.

Ausstattung der Babylon-Sauna in Bangkok

Das Zentrum der Babylon-Sauna in Bangkok bildet der große Swimming-Pool, der seinen Namen auch wirklich verdient. Es ist das einzige mir bekannte Schwimmbecken in einer Gaysauna, in der Mann wirklich seine Bahnen schwimmen kann. Rings um den Pool stehen Sonnenliegen. Bei unserem Besuch war es nicht besonders voll (ich weiß nicht, ob es immer so ist), sodass wir ungestört am Swimming-Pool chillen konnten. Kellner in knappen weißen Höschen bringen den Gästen kühle Drinks direkt an die Sonnenliege. Was mir besonders positiv auffiel: Thailand ist ein beliebtes Reiseziel für Sextouristen. Daher erwartete ich, in einer thailändischen Gaysauna westliche Herren mit einem Thaiboy auf dem Schoß vorzufinden. Dem war jedoch mitnichten so. Tatsächlich waren außer uns höchstens eine Handvoll westlicher Männer zu Gast in der Sauna. Die große Mehrheit des Publikum bestand aus Thailändern.

Neben dem großen Swimmingpool bildet das Restaurant den zweiten Höhepunkt der Babylon-Gaysauna in Bangkok. Nur mit einem Handtuch um die Hüfte und Badelatschen bekleidet, sitzt man hinter einer riesigen Glasfront mit Blick auf den Garten und den Pool. Das gesamte Restaurant ist sehr modern und stylisch eingerichtet. Es versteht sich nahezu von selbst, dass das Essen im Restaurant ebenfalls köstlich war. Neben dem Restaurant bietet die Babylonsauna ihren Gästen außerdem einen Coffee Shop, die Courtyard Paar sowie eine Poolbar, in denen leckere Drinks eingeschenkt werden.

Wer sich verwöhnen lassen und seinem Körper etwas Gutes gönnen will, ist in der Babylon-Sauna genau an der richtigen Adresse: Es gibt ein Spa und Massage, ein riesiges Fitnessstudio mit modernen Sportgeräten – und sogar einen Friseursalon! Auch Computer zum kostenlosen Surfen im Internet stehenn zur Verfügung.

Wer in der Gaysauna auf der Suche nach schwulen Sexkontakten ist, wird natürlich ebenfalls nicht enttäuscht: Hierzu stehen den homosexuellen Besuchern eine Trockensauna, eine Dampfsauna, Darkroom und Labyrinth zur Verfügung. Aufgrund der klimatischen Bedingungen sind alle Räume in der Babylon-Sauna wie in Thailand üblich klimatisiert. Beim Cruisen im Darkroom oder Sex-Labyrinth kann es also sehr schnell ziemlich kalt werden! Wer keinen passenden Partner zum Aufheizen findet, sollte sich anschließend wieder draußen am Pool oder im Garten aufwärmen!

Babylon-Gaysauna bei Nacht

Am Abend wurde ein weiterer Bereich in der Babylon-Sauna für die Besucher geöffnet: Ein mehrstöckiges Nebengebäude lud zum Cruisen und Sex ein. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es dort auch Dancemusik und eine Tanzfläche. Im Gegensatz zur luxuriösen Wellnessatmosphäre am Nachmittag ging es hier jedenfalls schon ziemlich heftig und schmutzig zur Sache. Den Geräuschen aus den umliegenden Kabinen zu folge wurde hier nicht nur getanzt, sondern auch gefickt.

Übrigens ist auch eine Übernachtung in der Babylon-Sauna möglich: Auf dem Areal befindet sich nämlich ein Gay-Hotel und Bed & Breakfast. Die Gäste übernachten in luxuriösen Hotelzimmern und Suiten. Zwar habe ich hier leider keinen persönlichen Erfahrungen sammeln können, doch die Fotos auf der Homepage sehen äußerst vielversprechend aus!

Kontaktdaten
Babylon Sauna Bangkok
34 Soi Nandha
South Sathon Road Soi 1
Bangkok
Thailand 10120

Telefon: +(66)2.679.7984
Fax: +(66)2.677.5692
E-Mail: reservation@babylonbangkok.com
Homepage: http://www.babylonbangkok.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>