Mirador del Río – Fantastischer Aussichtspunkt auf Lanzarote

Mirador del Rio auf Lanzarote

Nun ist der letzte Beitrag in meinem Reiseblog schon wieder über einen Monat her. Dabei hatte ich mir geschworen, hier mindestens einmal pro Woche einen Artikel zu veröffentlichen! Aber Freizeit ist in meinem Alltag derzeit ein rares Gut, sodass das Bloggen leider immer wieder ins Hintertreffen gerät. Dabei gäbe es eigentlich genug Themen, über die ich bloggen könnte! Denn immerhin bin ich seit dem letzten Blogbeitrag auch mal wieder im Urlaub gewesen, habe aber leider noch keine Zeit gefunden, darüber zu berichten. Um meine Leser jedoch nicht allzulange auf neue Reiseberichte warten zu lassen, möchte ich diesen relativ ruhigen Abend dazu nutzen, über den – im wahrsten Sinne des Wortes – Höhepunkt unserer letzten Reise zu schreiben.

Eingang zum Mirador del Rio

Eingang zum Mirador del Rio

Mirador del Río – der Höhepunkt unseres Lanzarote-Urlaubs

Das Mirador del Río ist ein architektonisch äußerst reizvoller Aussichtspunkt im Norden von Lanzarote. Bei seiner Fertigstellung Mitte der 1970er Jahre galt der Ort als eines der bedeutendsten modernen Bauwerke weltweit. Wie die meisten Sehenswürdigkeiten auf der Kanareninsel wurde auch das Mirador del Río von dem lanzarotenischen Künstler César Manrique entworfen (unter Mitwirkung von Jesús Soto und dem Architekten Eduardo Caceres). Wie bei César Manrique üblich gibgt es hier keine rechten Winkel. Alles ist entweder rund oder krumm und schief, weiße Wände kontrastieren mit Vulkangestein.

Vom lanzarotenischen Künstler César Manrique entworfenes Café mit massivem Kunstwerk unter der Decke

Vom lanzarotenischen Künstler César Manrique entworfenes Café mit massivem Kunstwerk unter der Decke

Der Aussichtspuonkt befindet sich auf einer Höhe von 475 Metern über dem Meeresspiegel an der Steilküste des Famaramassivs. Im Inneren befinden sich ein Café mit großflächigen Panoramascheiben und ein Souvenirgeschäft. Über eine schöne, offene Wendeltreppe gelangt man auch die quasi auf dem Dach gelegene Aussichtsplattform, von wo man das Highlight des Mirador del Río am besten genießen kann: Die herrliche Aussicht!

Die offene Wendeltreppe führt zur Aussichtsplattform

Die offene Wendeltreppe führt zur Aussichtsplattform

Denn vom Mirador del Río bietet sich ein atemberaubender Ausbklick über die etwa zwei Kilometer breite Meerenge Río (spanisch für Fluss), welcher das Bauwerk seinen Namen verdankt. Wie in einem Miniaturwunderland blickt man von hoch oben auf La Graciosa, die kleinste bewohnte Kanareninsel. Im Hintergrund sieht man außerdem die Inseln Alegranza, Montaña Clara sowie den Felsen Roque del Este. Zusammen bilden die Inseln das Chinijo-Archipel – ein Name, der vermutlich auch eingefleischten Kanarenliebhabern häufig nicht bekannt ist.

Aussicht vom Mirador del Rio auf die Insel La Graciosa

Aussicht vom Mirador del Rio auf die Insel La Graciosa

Der Eintritt kostet für Erwachsene 4.50 Euro. In Internetbewertungen beschweren sich viele Besucher über den – angeblich – zu hohen Eintrittspreis. Man sollte jedoch bedenken, dass dieses architektonische Bauwerk auch instand gehalten werden muss. Belohnt werden die Touristen dafür mit einem wunderbaren Ambiente, einem fantastischen Ausblick und sauberen Toiletten! Das Parken ist kostenlos.

Retro-futuristische Architektur von César Manrique auf Lanzarote

Retro-futuristische Architektur von César Manrique auf Lanzarote

Drehort der Fernsehserie Timm Thaler

Ein besondere Schmankerl bietet das Mirador del Río übrigens noch für Film- und Serienfans: Im Jahr 1979 wurden hier nämlich Szenen der Fernsehserie Timm Thaler mit Thomas „Tommi“ Ohrner gedreht. Das Mirador del Río stellte dabei das futuristische Refugium des von Horst Frank gespielten Bösewichts Baron de Lefouet dar.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich die Serie Timm Thaler nie gesehen habe und erst von einem Freund darauf hingewiesen wurde, nachdem ich die Fotos auf meinem Instagram-Account gepostet hatte.

One thought on “Mirador del Río – Fantastischer Aussichtspunkt auf Lanzarote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>