Meine Tipps für Gay-Urlaub in Porec

Reisetipps für Gays, die Urlaub in Porec machen

Ob Polen, Ungarn, Tschechien oder Dubai: Aus irgendeinem Grund zieht es meinen Mann und mich im Urlaub immer wieder in Länder, in denen Homosexualität in weiten Teilen der Gesellschaft nicht akzeptiert wird. Andererseits gehören wir zu jenen schwulen Männern, die auch mal andere Orte als die Gay-Hochburgen Gran Canaria, Sitges, Mykonos oder San Francisco entdecken. Nachdem uns schon viele begeisterte Freunde davon vorgeschwärmt und wir Lust auf eine Autoreise hatten, sind wir in der vergangenen Woche spontan nach Kroatien gefahren. In meinem heutigen Reiseblog-Artikel findest Du interessante Tipps für einen Gay-Urlaub in Porec, Istrien.

Meine Tipps für Gays, die Ihren Urlaub in Porec verbringen

Einer der Gründe, warum wir uns bei der Vielzahl an traumhaften Urlaubsorten in Kroatien ausgerechnet für die kleine Stadt Porec entschieden haben, ist ihre geographische Lage. Porec befindet sich auf der Halbinsel Istrien im Norden von Kroatien. Neben Rovinj/Rovigno und Pula/Pola ist Porec die bedeutendste Küstenstadt der Region. Zudem ist Porec die nördlichste der drei genannten Städte und befindet sich nur wenige Kilometer von der slowenisch-kroatischen Grenze entfernt. Da wir mit dem Auto nach Kroatien reisen wollten, erschien uns eine möglichst kurze Anreise für unseren ersten Kroatien-Urlaub genau richtig.

Wie wohl die meisten Küstenstädte in Kroatien, zeichnet sich auch Porec vor allem durch zwei Eigenschaften aus: Die Stadt begeistert Touristen aus der ganzen Welt mit einem pittoresken Stadtkern direkt am Meer und traumhaften Stränden in unmittelbarer Umgebung. Liebhaber von Sandstränden werden hier allerdings wehmütig werden, denn fast die gesamte Küste von Istrien besteht aus Steinen oder ist zubetoniert. Genau das gefiel mir aber total gut, denn nichts hasse ich im Urlaub mehr als Sand in der Unterhose, im Rucksack und im Hotelbett! Und eines kann ich Euch versichern: Auch Steinstrände können malerisch und sehr romantisch sein! Doch was hat ein Urlaub in Porec nun für Gays zu bieten?

In Porec gibt es leider keine Gay Bars und Gay Clubs

In Porec gibt es leider keine Gay Bars und Gay Clubs

Schwule Männer, die nach Kroatien reisen, sollten sich bereits vor der Urlaubsbuchung darüber im Klaren sein, dass es sich um ein eher konservativ-katholischen Land handelt. Zwar ist Homosexualität in Krotien bereits seit 1977 legal, doch homosexuelle Paare, die Hand in Hand spazieren gehen, werdet Ihr hier vermutlich nicht sehen. Und während in der Hauptstadt Zagreb immerhin schon seit einigen Jahren ein Christopher Street Day gefeiert wird, gab es beim ersten CSD in Split im Jahr 2011 gewalttätige Auseinandersetzungen, bei denen 10.000 Menschen die gerade mal 300 CSD-Teilnehmer angriffen. Trotzdem können Gays in Kroatien einen wunderbaren Urlaub verbringen.

In Porec gibt es leider keine Gay Bars oder Gay Clubs. Wir wurden jedoch im Hotel, in allen Restaurants und Bars sehr freundlich von den Kroaten empfangen und haben uns überall wohl und sicher gefühlt. Außerdem gibt es insbesondere in der Altstadt von Porec viele tolle Restaurants und Cocktail-Bars mit gemischtem Publikum, die Du in Deinem Kroatien-Urlaub auf jeden Fall besuchen solltest. Die kroatischen Spezialitäten und Drinks, die hier serviert werden, sind einfach köstlich!

Gay Cruising am FKK-Strand in Porec

In Porec gibt es keine Gay Bars oder Gay Clubs. Wer im Urlaub Lust auf Cruising-Sex verspürt, wird hier aber immerhin fündig. Nördlich der Stadt gibt es nämlich – wie nahezu überall in Kroatien – einen FKK-Strand, der auch bei Gays sehr beliebt ist. Diesen Strand erreicht Mann am einfachsten mit dem Fahrrad. Wenn Ihr von Porec immer Richtung Norden die Küste entlang radelt, könnt Ihr den Gay Beach überhaupt nicht verfehlen. Wer lieber mit dem Auto zum schwulen Strand fahren möchte, parkt seinen PKW am Besten in dem kleinen Ort Cervar-Porat nördlich von Porec. Von dort aus spaziert Ihr in westlicher Richtung am Meer entlang, bis Ihr schließlich den Gay Beach erreicht. Vermutlich werdet Euch zuerst nur die heterosexuellen Nudisten ins Auge fallen. Mit ein wenig Beobachtung werdet Ihr jedoch schnell herausfinden, wo sich die bi- und homosexuellen Strandbesucher tummeln. Im hinteren Bereich des Strandes gibt es auch ein dichtes Gebüsch, wo es etwas heftiger zur Sache geht.

Gay Beach in Porec: Cruising Area für schwule Männer

Gay Beach in Porec: Cruising Area für schwule Männer

Wie ich bereits weiter oben im Text erwähnte, gibt es in Porec keinen Sandstrand. Das hat jedoch auch einen Vorteil, denn so habt Ihr nach dem Cruising keinen Sand in der Unterhose. Wer sich ein Handtuch zum Unterlegen mitbringt, kann auf den heißen Steinen sogar überraschend gut liegen und ausgiebig sonnenbaden. Neben wenigen Touristen tummeln sich an dem FKK-Strand und in der anliegenden Cruising Area überwiegend einheimische Kroaten. Wer also im Gay-Urlaub in Porec zur Völkerverständigung zwischen Deutschland und Kroatien beitragen möchte, ist an diesem schwulen Strandabschnitt genau an der richtigen Adresse.

Eine weitere Crusing Area findest Du mitten in Porec. Direkt gegenüber dem Yachthafen befindet sich ein kleiner Park. Hier tummeln sich nachts bisexuelle und schwule Männer auf der Suche nach schnellem, anonymen Sex mit gleichgesinnten Kerlen.

Und natürlich sind auch Dating-Apps wie Gayromeo, Grindr oder Scruff in Kroatien weit verbreitet. Wenn Ihr im Urlaub auf der Suche einem Date und/oder Sex seid, findet Ihr auch in Porec viele interessierte Männer, die einem Treffen mit Euch sicher nicht abgeneigt sind.

2 thoughts on “Meine Tipps für Gay-Urlaub in Porec

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>