Über mein Reiseblog

Reiseblogger Mario
Reiseblogger Mario

Was einst als Musikblog begann, hat sich in den vergangenen Jahren heimlich, still und leise in ein Reiseblog verwandelt. Als Student ermöglichte es mir die Musik, dem Uni-Alltag auf Fantasiereisen zu entfliehen. Nach dem Studium landete ich eher zufällig im Bereich E-Commerce eines Reiseveranstalters. Und mit dem ersten Gehalt wuchs dann auch schnell die Lust, selbst durch die Welt zu reisen.

Logisch, dass ich meine Reiseberichte ebenfalls in meinem Blog veröffentlichte. Statt Worten wählte ich jedoch zumeist Fotos, um von meinen Reisezielen zu berichten. Seitdem ich mich vor 4 Jahren selbständig machte, bleibt in meinem Alltag zwar kaum noch Zeit für Musik – den kostbaren Urlaub widmete ich dafür umso mehr dem Thema Reisen. Dabei werde ich stets von meinem Mann begleitet, mit dem ich seit nunmehr 15 Jahren zusammen – und seit 2011 sogar verpartnert bin. Das macht diese Seite wohl zu einem der wenigen Gay-Reiseblogs, die ich kenne.

Im Gegensatz zu vielen anderen Reisebloggern bin ich übrigens kein Freund des Backpackings. Auch wenn ich gerne in fremde Länder reise und das Leben der Einheimischen aus nächster Nähe erleben möchte, lege ich am Abend großen Wert auf ein sauberes Hotelzimmer, eine frische Dusche und ein klimatisiertes Taxi zum Flughafen. Für Pauschalreisen, Städtereisen und Kreuzfahrten bin ich dagegen immer zu haben.

Auch in weiterer Hinsicht unterscheide ich mich deutlich von anderen Reisebloggern: Ich bezeichne mich nicht als Digitaler Nomade und habe auch nicht vor, meinen Job zu kündigen und meine Wohnung aufzugegeben, um den Rest meines Lebens auf Reisen zu verbringen. Im Gegenteil: Ich lege großen Wert auf eine Trennung von Reisen und Arbeit. Obwohl ich als Selbständiger im Bereich Online Marketing kaum mehr als einen Laptop zum Arbeiten bräuchte und mein mobiles Büro an jedem Ort der Welt aufschlagen könnte, bevorzuge ich mein festes Büro. Dieses befindet sich in unserem Haus. Auf Reisen bleibt das Macbook hingegen zu Hause, denn reisen bedeutet für mich Urlaub. So schäme ich mich auch nicht, unterwegs als Tourist erkannt zu werden – denn genau das bin ich mit Leib und Seele. Ich möchte im Urlaub nicht in den Wohnzimmern fremder Leute couchsurfen, sondern morgens in einem sauberen Hotelbett aufwachen und mich am Frühstücksbuffet satt essen. Ich möchte auch nicht als Backbacker für wenig Geld in stinkenden Bussen durch exotische Länder fahren, sondern bevorzuge es, im eigenen Auto oder Flugzeug möglichst schnell und bequem ans Ziel zu gelangen. Und nach einer Reise freue ich mich, wieder zuhause in den eigenen vier Wänden zu sein. Denn dort fühle ich mich am wohlsten und kann tun und lassen was ich möchte.

Der Name dieses Reiseblogs stammt übrigens von dem gleichnamigen Lied der Pet Shop Boys, welches in meinen persönlichen Charts wohl größte Hit aller Zeiten ist. Doch irgendwie passt er auch zur Thematik eines Reiseblogs: Da mir das Leben in der westfälischen Provinz viel zu langweilig ist, brauche ich das Reisen für etwas Abwechslung.

8 thoughts on “Über mein Reiseblog

  1. hey beingboring,

    cooler mix auf net-mix.org. ich verfolge deinen blog schon ne weile, immer schönes dabei.

    hör mal in meine mix auf net-mix rein: http://www.net-mix.org/djs/brilliant
    da müsste in den nächsten tage auch ein ganz neuer online gehen.
    oder schau auf republish.org rein, da poste ich sie auch.

    gruss aus berlin, daniel

  2. freut mich in so einem tollen blog unter “new&hot” gelistet zu werden! :-)
    gruss aus berlin,
    achim

  3. Hallo, einen tollen Job machst du hier…

    Viele interessante Beiträge und immer auch ansprechend dargestellt (da zahlt sich das abgebrochene Germanistikstudium doch aus)…

    Eine Frage: Besteht nicht irgendwie die Möglichkeit den Blumfeld-Madonna RMX zu Ohren zu bekommen? Habe schon soviel von dem gehört (fast nur Positives) und wollte mir gerne selbst ein Bild davon machen. Ist es möglich, ihn mir per Mail zu schicken oder vielleicht nochmal irgendwo hochzuladen?

    Würd mich sehr über ne Antwort freuen.

    Mach weiter so und Gruß aus der Hauptstadt!

  4. Hallo,

    ich bin über Brohms Blog hier her gekommen. Am liebsten mag ich die Kategorie: Zuletzt gewittert.

    Hat mich heute wieder zum Lachen gebracht (-> Vater im Schlafanzug)

    Viele Grüße aus Bielefeld.

    Undine

  5. Netter Blog, nur schade dass man nicht wirklich sieht oder erfährt wer du bist. Man ist doch immer interessiert daran zu sehen wer diese ganzen Texte verfasst.
    ;-)

    Liebe Grüße

  6. Danke, Uwe – aber hier erfährt man doch schon viel zu viel über mich ;-)

  7. Vielleicht hast Du ja Lust, einmal über das Mitsegeln in Italien zu berichten :) Würde mich freuen. Lieben Gruss, Helmut

  8. Hallo Helmut, wenn ich auf einen Segeltörn eingeladen werden gerne! ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>