Browsed by
Monat: Dezember 2008

Sex-Gewürz

Sex-Gewürz

Ein Sex-Gewürz – habe ich ja schon ewig gesucht und gestern endlich beim Einkaufen im Supermarkt hier auf dem Dorf entdeckt. Werde ich auf jeden Fall ins Essen mischen, wenn wir das nächste Mal Gäste haben!

Lieblingsalben 2008

Lieblingsalben 2008

Die besten Alben des Jahres aufzulisten, war wieder mal gar nicht so einfach. Erstens gibt es kaum ein Album, dass ich von vorne bis hinten gut finde, zweitens bin ich auch nicht mehr besonder darauf fixiert, stets die neuesten Alben kennen zu müssen. Musik aus folgenden Werke habe ich 2008 dann aber doch sehr häufig gehört: Beim Zusammenstellen der Liste dann doch überrascht festgestellt, dass es durchaus eine Menge großartiger Alben in diesem Jahr gab: Unerreicht das Album von DJ…

Weiterlesen Weiterlesen

Lieblingslieder 2008

Lieblingslieder 2008

Überraschendes Ergebnis nach Auswertung meines last.fm-Profils sowie meiner itunes-Charts: Abgesehen vom Burial-Remix für Bloc-Party ausschließlich sehr poppige, die 80er Jahre huldigende Schlager. Kein House und Minimal weit und breit – 2008 war das Jahr der Italo-Disco. The Killers – Human Alphabeat – Fascination Emily In Love – Lullaby (Rupert Falsch Remix) Sam Sparrow – Black & Gold Private – That Boy Is Hurting You Sally Shapiro – I’ll Be By Your Side Bloc Party – Where Is Home? (Burial Remix)…

Weiterlesen Weiterlesen

Glitterbug – Supershelter

Glitterbug – Supershelter

Nase voll von den immer gleichen Deep-House-Chords und auf der Suche nach dem wahren Geist elektronischer Musik, der sich einen Dreck um Genre-Bezeichnungen und Technogesetze schert? Dann ist dieses wundervolle Album von Glitterbug (war mir bisher ehrlich gesagt gänzlich unbekannt) auf dem deutsch-israelischem Label C.Sides mit einer Spiellänge von 77 Minuten genau das richtige. Hier existieren Trance-Arpeggios, minimale House-Einode, Orchesterbläser und ein Akkordeon in einer trauten Eintracht, die ihresgleichen sucht. Das Album schielt nicht auf den Floor, sondern ist perfekter…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich möchte auch mal Spießer sein

Ich möchte auch mal Spießer sein

Immer häufiger ertappe ich mich dabei, Menschen um ihre Lebensbereiche zu beneiden, welche die Mehrzahl der Leser dieses Blogs wohl als spießig bezeichnen würde. Immer nur die freshesten Deep House Tracks hören? Die stylischsten Magazine lesen? Die angesagtesten Ausstellungen besuchen? Die Festanstellung wie der Teufel das Weihwasser meiden und von der dreistelligen Anzahl an Sexpartner schwärmen, die man in den letzten 10 Jahren begattet hat? Viel faszinierender finde ich zur Zeit Bürobesetzungen, die nach Feierabend mit einem blinkenden Elchgeweih auf…

Weiterlesen Weiterlesen