Observation Deck at 300: Bester Ausblick über Abu Dhabi

Observation Deck at 300: Bester Ausblick über Abu Dhabi

Unser erster Morgen in Abu Dhabi: Eigentlich wollten wir nur ein paar Flaschen Wasser und Süßigkeiten besorgen, denn im Kellergeschoss der Emirates Towers direkt neben unserem Hotel befindet sich neben Luxusboutiquen (u.a. Manolo Blahnik, Tom Ford, Versace und Cartier) auch ein kleiner Supermarkt. Doch dann entdeckten wir eher zufällig den Eingang zum Observation Deck at 300, der besten Aussichtsplattform in Abu Dhabi. Der Tag war noch jung, wir hatten noch keine Pläne – ideale Vorraussetzungen, um die Stadt von oben zu betrachten!

Observation Deck at 300: Beste Aussichtsplattform in Abu Dhbai
Observation Deck at 300: Beste Aussichtsplattform in Abu Dhbai

Observation Deck at 300: Die beste Aussicht über Abu Dhbai

Die Etihad Towers sind neben der Scheich-Zayid-Moschee und dem Louvre-Museum eines der markantesten Wahrzeichen von Abu Dhabi. Sie bestehen aus mehreren Wolkenkratzern, von denen für die Touristen vor allem der Tower 1 mit dem Jumeirah at Etihad Towers Hotel sowie der Tower 2 mit der Aussichtsplatform Observation Deck at 300 interessant sind.

Observation Deck at 300: Die beste Aussichtsplattform in Abu Dhabi
Observation Deck at 300: Die beste Aussichtsplattform in Abu Dhabi

Der Eingang zur Aussichtsplattform ist ein wenig versteckt: Am hintersten Ende des Luxus-Einkaufszentrums im Erdgeschoss der Etihad Towers befindet sich der Eingang zum Jumeirah-Hotel. Links geht es in die imposante Hotellobby, zum Observationsdeck musst du jedoch die Treppe rechts hoch gehen. Es folgt ein kurzer Flur, dann befindet sich links um die Ecke ein unscheinbarer Kassentresen. Hier kannst du das Ticket für Observation Deck at 300 kaufen. Der Eintrittspreis beträgt 95 AED und beinhaltet einen Verzehrgutschein über 55 AED, der am Tag des Besuchs eingelöst werden kann, sowie einen Rabatt für Ray’s Bar – eine angesagte Cocktailbar, welche sich im benachbarten Turm befindet. Anschließend geht es mit dem kleinen Aufzug, welche sich links hinten in der Ecke befindet, in den 74. Stock des Wolkenkratzers.

Was wir – wie überall an Abu Dhabi – sehr angenehm fanden: Hier wird kein riesiger Wirbel um die Aussicht veranstaltet, wie es zum Beispiel beim Burj Khalifa in Dubai oder dem Empire State Building in New York der Fall ist. Wir waren vormittags gegen 11 Uhr in den Emirates Towers und das Gebäude war fast menschenleer. Wir mussten an der Kasse nicht Schlange stehen und sind ganz alleine mit dem Fahrstuhl nach oben gefahren.

Ganz entspannt die Aussicht über Abu Dhabi genießen
Ganz entspannt die Aussicht über Abu Dhabi genießen

Insgesamt waren im Observation Deck at 300 vielleicht 20 Gäste. Man konnte ungestört herumlaufen, hatte freie Sitzplatzwahl und konnte so in aller Ruhe die grandiose Aussicht in alle Himmelsrichtungen genießen.

Was kann man von der Aussichtsplattform in Abu Dhabi sehen?

Auch wenn die Fenster teilsweise ziemlich schmutzig waren, war der Ausblick von der Aussichtsplattform in Abu Dhabi fantastisch. Da wir erst am Abend vorher in dem Emirat angekommen waren, konnten wir uns von hier aus einen wunderbaren Überblick über die Stadt verschaffen.

Direkt gegenüber der Etihad Towers befinden sich zwei weitere Touristenattraktionen von Abu Dhabi: Das luxuriöse Emirates Palace Hotel und der Palast des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate direkt nebean. Beide imposanten Gebäude könnt ihr hier aus unmittelbarer Nähe von hoch oben bewundern.

Blick auf Emirates Palace Hotel und Präsidentenpalast in Abu Dhabi
Blick auf Emirates Palace Hotel und Präsidentenpalast in Abu Dhabi

Besonders imposant ist natürlich der Blick auf die Skyline von Abu Dhabi. Direkt gegenüber befindet sich mit dem ADNOC Headquarter der zweithöchste Wolkenkratzer der Stadt (Höhe: 342 Meter). Das Gebäude ist Sitz der Abu Dhabi National Oil Companys. Außerdem kannst du den Ausblick entlang der Corniche genießen, wo sich die meisten Hochhäuser der Stadt befinden.

Abu Dhabi Skyline und Corniche
Abu Dhabi Skyline und Corniche

Am besten hat mir jedoch der Blick über das Meer gefallen: Das türkise Wasser und die vielen vorgelagerten Inseln, zwischen denen Motorboote herumdüsen, bieten einen exotischen Anblick. Im Vordergrund tief unten sieht ihr übrigens unser Hotel, das Khalidiya Palace Rayhaan by Rotana.

Um unseren Verzehrgutschein einzulösen, haben wir uns einen Platz mit Blick über das Meer ausgesucht. Der Gutschein reichte für ein Stück Kuchen und eine Cola Light, bzw. einen Kaffee.

Abu Dhabi: Das Meer und die vorgelagerten Inseln
Abu Dhabi: Das Meer und die vorgelagerten Inseln

Nachmittagstee hoch über der Stadt

Genau wie im benachbarten Emirates Palace Hotel gibt es auch im Observation Deck at 300 die Möglichkeit, einen Nachmittagstee zu genießen. Dann beträgt der Eintrittspreis jedoch 250 AED pro Person. Dafür bekommt man dann Tee oder Kaffee und Gebäck serviert. Allerdings gibt es zur Tea Time auch eine Kleiderordnung: Du darfst die Aussichtsplattform dann nicht in kurzen Hosen oder T-Shirt betreten, sondern solltest Geschäftskleidung tragen. Außerdem wirst du ohne Tischreservierung wahrscheinlich keinen freien Platz bekommen.

Lohnt sich der Besuch?

Ein Besuch des Observation Deck at 300 gehört zu einem Urlaub in Abu Dhabi auf jeden Fall dazu. Die Etihad Towers sind auch von der Lage sehr zentral. Einen Ausflug zur der Aussichtsplatform kannst du bequem mit einer Besichtigung des Emirates Palace Hotel und des Präsidentenpalastes kombinieren. Auch die Marina Mall – eines der größtes Einkaufszentren der Stadt – kannst du von den Türmen aus bequem zu Fuß erreichen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Aussichtsplattform nicht überfüllt war und man auch spontan hier hingehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.