Font Màgica – der magische Springbrunnen in Barcelona

Font Màgica – der magische Springbrunnen in Barcelona

Eines der touristischen Highlights in Barcelona ist nur bei Nacht zu bewundern: Die Font Màgica – die magischen Wasserspiele in Barcelona. Der vollständige Name dieses Wunders aus Wasser, Musik und Farbe lautet Font Màgica de Montjuïc. Dabei handelt es sich um einen Springbrunnen der besonderen Art. Dieser befindet sich am südlichen Ende der Avinguda Maria Cristina im Stadtteil Montjuïc, in unmittelbarer Nähe zur Plaça d’Espanya und zu Füßen des Museu National d’Art de Catalunya (kurz: MNAC).

Font Magica - Der magische Springbrunnen
Font Magica – Der magische Springbrunnen

Font Màgica – der magische Springbrunnen in Barcelona

Bei Tageslicht ist die Font Màgica de Montjuïc nur ein ganz normaler Springbrunnen, wie es sie in vielen alten Großstädten dieser Welt gibt. Doch wenn es dunkel wird, zeigt der Magische Brunnen seine ganze Pracht: Vom 1. April bis 30. Oktober können die Zuschauer hier von Donnerstag- bis Sonntagabend zwischen 21 – 23.30 Uhr die wunderbaren Wasserspiele genießen. Dann versprüht die Anlage ihre Föntänen aus über 3.000 Wasserdüsen zum Klang der Musik. Doch das ist noch längst nicht alles: Zusätlich taucht eine Beleuchtungsanlage die Wasserfontänen in ein buntes Farbenmeer und sorgt somit für eine – im wahrsten Sinne des Wortes – zauberhafte Stimmung.

Zugegeben: Die Wasserspiele der Font Magica in Barcelona sind nicht so riesig und spektakulär wie die Dubai Fountain. Doch immerhin bestehen die Wasserspiele in Barcelona bereits seit der Weltausstellung von 1929. Allerdings ließen die Soundqualität, Lautstärke und besonders die Musikauswahl teilweise erheblich zu wünschen übrig. Doch all das wird durch das fantastiche Ensemble aus Atmosphäre und Lage wieder wettgemacht: Im Rücken die tosenden Wasserfälle und in den Nachthimmel strahlenden Scheinwerfer des MNAC und die vier Säulen des des gleichnamigen Monuments Quatre Columnes, nach vorne der gigantische Ausblick auf die Plaça d’Espanya mit den zwei Backsteintürmen, welche dem Markusturm in Venedig nachemfunden wurden, und die beleuchteten Hochhäuser Barcelonas. Und am Horizent erkennt man noch die Berge, welche die katalanische Hauptstadt umgeben.

Zauberhaft beleuchteter Springbrunnen in Barcelona
Zauberhaft beleuchteter Springbrunnen in Barcelona

Übrigens waren die Touristenmassen – zumindest bei unserem Besuch – gar nicht so groß, wie es bei der Ankunft an der Font Màgica den Anschein hatte. Nachdem wir uns ersteinmal orientiert und dem Schauspiel aus einiger Entfernung zugeschaut hatten, fanden wir am Ende noch einen Platz direkt unter den vier Säulen. Von dort aus hat man den absolut besten Blick auf den magischen Brunnen und die traumhafte Umgebung.

Leider hatte ich auf diesem Städetrip meine Spiegelreflexkamera nicht dabei. Doch ich hoffe, dass auch meine Handybilder die zauberhafte Atmosphäre des Abends in meinem Reiseblog zumindest im Ansatz widerspiegeln können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.