Gay-Reisen Libanon: Schwules Leben in Beirut (Interview)

Gays im Libanon: Schwules Leben in Beirut

Dubai und Tel Aviv mögen heutzutage die Party-Hauptstädte des Nahen Ostens sein, aber Beiruts Ruf als arabischer Ballermann ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. In der Hauptstadt des Libanons gibt es keine offizielle Sperrstunde für Bars oder Clubs und die Leute feiern gerne auch an Wochentagen bis spät in die Nacht.

Gay-Reisen Libanon: Als schwuler Mann nach Beirut reisen?

Beirut hat viele Gesichter: In den stylischen Strandclubs und Rooftop Bars tanzen die Mädchen in Bikinis zu angesagter House Music, einige Straßen weiter trifft man auf traditionell gekleidete Frauen mit Kopftüchern. Jeder kann sein Beirut entdecken! Von dieser lockeren Atmosphäre profitieren auch die schwulen Männer des Landes und des gesamten Nahen Ostens. Sogar ein schwuler Schönheitskönig wurde hier schon gekürt!

Doch können schwule Männer sicher in den Libanon reisen? Über das schwule Leben im Libanon und die Gay-Szene in Beirut habe ich mich mit einem jungen Einheimischen unterhalten, den ich auf Instagram kennengelernt habe.

Übrigens: Dies ist bereits der dritte Beitrag aus meiner kleinen Interview-Serie mit einheimischen, schwulen Männern aus anderen Ländern. Hier findest du meine Interviews mit Gays aus Saudi-Arabien und Gays aus dem Iran.

Gays im Libanon: Wie lebt ein schwuler Mann in Beirut?

Gay Beirut: Wie ist das Leben als schwuler Mann im Libanon?
Gay Beirut: Wie ist das Leben als schwuler Mann im Libanon?

Wie ist das schwule Leben in Beirut?

Es ist gut. Die Gesellschaft und die Regierung akzeptieren Schwule immer noch nicht, aber es geht uns gut.

Gibt es eine schwule Szene im Libanon?

Das Gesetz verurteilt immer noch Homosexualität. Aber wir haben hier ein schwules Leben. Es gibt zwei schwule Nachtclubs, viele Pubs, einige schwulenfreundliche Clubs und viele schwulenfreundliche Orte.

Der größte Schwulenclub im Libanon heißt „Posh“. Du kannst bei Google danach suchen. Letzten Samstag haben sie das Dach geöffnet.

Wie ist das möglich? Soweit ich weiß, ist Homosexualität im Libanon illegal!

Ja, aber die Polizei hält sich nicht strikt an das Gesetz. Es sei denn, du hast Sex in der Öffentlichkeit. Dann bringen sie dich ins Gefängnis. Aber sie lassen den Menschen ein wenig Freiheit, weil der Libanon ein touristisches Land ist. Touristen kommen wegen des Nachtlebens und des schönen Wetters. Aber am Ende werden Touristen im Libanon besser behandelt als die Bürger.

Wie sieht es mit der Gesellschaft aus? Wissen deine Familie und Freunde, dass du schwul bist?

Die Gesellschaft hier ist sehr verschlossen. Die Familie ist hier stark, aber sie können Homosexualität nicht akzeptieren. Sie glauben immer noch, dass es eine Krankheit ist. Ich führe ein Doppelleben: Heterosexuelles und schwules Leben. Deshalb möchte ich mein Land verlassen und in Europa leben.

Aha.

Das zweite Problem in arabischen Ländern und im Libanon ist HIV.

Warum?

Der Prozentsatz von HIV ist unter Homosexuellen sehr hoch. Jeder, bei dem HIV diagnostiziert wurde, wird sein Leben ruinieren. Sie werden ihn aus seiner Arbeit werfen. Für jeden Job, bei dem du dich bewirbst, musst du einen HIV-Test machen. Positive Menschen werden keinen Job bekommen. Die Regierung gibt den Patienten Medikamente, aber wir haben noch keine Gesetze, um sie zu schützen und ein friedliches Leben zu garantieren.

Habt ihr keine Kondome im Libanon?

Natürlich haben wir hier Kondome. Aber laut den schwulen Organisationen haben 65% der Schwulen hier HIV.

Aber Schwule sollten sich mit Kondomen schützen!

Ja, aber nicht hier. Als ich mein schwules Leben begonnen habe, hatte ich unsicheren Sex. Aber Gott sei Dank ich bin jetzt gesund. Aber vielleicht bist du einmal betrunken oder high und hast dann unsicheren Sex. Und einmal ist manchmal ausreichend.

Beirut bietet eine abwechslungsreiche Gay-Szene
Beirut bietet eine abwechslungsreiche Gay-Szene

Interview: Gay life in Beirut / Lebanon

How is gay life in Beirut?

It is good.  Society and government still don’t accept gays well, but we are good.

Is there a gay scene in Lebanon?

The law still condemns homosexuality. But we have a gay life here. There are two gay night clubs, many pubs, some gay friendly clubs and many gay friendly places.

The biggest gay club in Lebanon is called „Posh“. You can search for it on Google. Last Saturday they opened the roof.

How is that possible? As far as I know homosexuality is illegal in Lebanon!

Yes, but the police don’t apply to the law strictly, unless you have sex in public. Then they will put you in prison. But they leave a little bit of freedom to people, because Lebanon is a touristic country. Tourists come for night life and nice weather. But in the end, tourists in Lebanon are treated better better than citizens

What about society? Do your family and friends know that you are gay?

No. Society is so closed. Family is strong here, but they cannot accept homosexuality. They still believe it is a desease. I have a double life: Straight and gay life. That’s the reason why I want to leave my country and live in Europe.

I see.

The second issue in arabic countries and Lebanon is HIV.

Why?

The percentage of HIV is very high among gays. Anyone diagnosed with HIV his life will be ruined. They will kick him out of his work. For any job you have to apply you have to make an HIV test. Positive people will not get a job. The Government gives medicine to patients, but we still have no laws to protect them and make them live peacefully.

Don’t you have condoms in Lebanon?

Of course we have condoms here. But based on the gay organizations, 65% of gays here have HIV.

But gays should protect themselves by using condoms!

Yes, but not here. When I started gay life I had some unsafe sex. But thanks God I am healthy now. But maybe one time you are  drunk or high and then you have unsafe sex. And one time is succicient.

Tipps für Gayreisen nach Beirut / Libanon

Libanon mit seiner Hauptstadt Beirut ist eine Reise wert. Der Libanon ist seit 2006 kein Kriegsgebiet mehr, und aktuell eines der friedlichsten Länder im Nahen Osten. Das Auswärtige Amt warnt jedoch vor Reisen in die Grenzgebiete zu Syrien und Israel, da dort eine erhöhte Anschlagsgefahr besteht. Mit dem Flugzeug landest du auf dem Rafiq-Hariri-Flughafen in Beirut. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt nur ca. vier Stunden. Direktverbindungen gibt es etwa von Frankfurt mit Lufthansa oder ab Hannover von SunExpress.

Für die Einreise in den Libanon benötigst du einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Das Visum erhältst du im Voraus bei einer libanesischen Auslandsvertretung oder direkt bei der Einreise am Beiruter Flughafen. Aber Achtung: Falls du einen Stempel aus Israel im Pass habt, kann es zu Schwierigkeiten kommen. In diesem Fall solltest du dir vor der Reise einen zweiten Reisepass ausstellen lassen.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 3

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.