Gay-Urlaub im Harz – Tipps für schwule Reisen

Gay-Urlaub im Harz - Tipps für schwule Reisen

Zugegeben: Der Harz hat nicht gerade einen angesagten Ruf. Wenn du auf Gay-Reisen viel Wert auf eine schwule Infrastruktur mit Gay Bars, Clubs, Partys und Saunen legst, ist das Mittelgebirge sicherlich nicht das richtige Reiseziel für dich. Wer dagegen Lust auf Wanderungen, Mountainbike-Touren und Skifahren in wunderschöner Natur hat, kommt im Harz voll auf seine Kosten. Ich verrate dir, ob sich ein Gay-Urlaub im Harz für dich lohnt.

Ist der Harz für einen Gay-Urlaub geeignet?

Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands. Er liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Aus Städten wie Hannover, Braunschweig, Bielefeld, Hamburg, Leipzig oder Kassel ist die Region schnell und bequem mit dem Auto zu erreichen. Für schwule Männer, die gerne wandern oder Mountainbike fahren, ist der Harz das ideale Ziel für einen Tagesausflug oder Wochenendtrip.

Übrigens: Kennst du schon meine Tipps für einen schwulen Wanderurlaub?

Im Winter verwandelt sich der Harz in ein Paradies für Wintersportler: Die Skigebiete am Wurmberg in Braunlage, am Bocksberg in Hahnenklee oder am Matthias-Schmidt-Berg in St. Andreasberg bieten optimale Bedingungen für Abfahrtski, Snowboarden und Skilanglauf. Homosexuelle Wintersport-Freaks müssen also nicht den weiten Weg in die Alpen auf sich nehmen, um einen Gay-Skiurlaub zu genießen: Auch im Harz kann man wunderbar Skifahren. In den Harzer Wintersportorten findest du bestens präparierte Pisten und Loipen, moderne Skilifte und ein abwechslungsreiches Après-Ski-Angebot. Viele Pisten werden sogar künstlich beschneit.

Schwule Reisen im Harz: Skifahren im Winter!
Schwule Reisen im Harz: Skifahren im Winter!

Gay-Hotels im Harz für schwule Männer

Selbstverständlich gibt es im Harz auch viele gayfriendly Hotels. Als schwuler Mann brauchst du dir bei der Wahl deiner Unterkunft also keine Sorgen zu machen.

Mit dem Haus Waldfrieden gibt es sogar ein kleines Gay-Hotel im Harz. Wenn du eine günstige Unterkunft suchst, bist du hier genau an der richtigen Adresse. Zum Hotel gehört auch eine Club Sauna für erotische Kontakte. Diese ist jedoch wohl mittlerweile geschlossen.

Ausführliche Informationen und Fotos findest du auf http://www.gayhotel-harz.de/.

Gay Cruising Areas im Harz

Wenn du im Harz-Gayurlaub ein wenig Abwechslung suchst, findest du hier sogar einige Cruising Areas und FKK-Badeseen, an denen du nackt in der Sonne liegen und schwimmen kannst.

  • Goslar: Parkplatz A395 Klein Flöthe – Direkt an der Autobahn von Bad Harzburg nach Braunschweig. Durch den Graben führen Wege in das dichte Gebüsch.
  • Clausthal-Zellerfeld: Zankwieser Teich – Der Teich liegt in einem Wald zwischen Zellerfeld und Schulenberg. Um dorthin zu gelangen, biegst du von der L517 in die Straße nach Festeinburg ab und stellst dein Auto auf dem Parkplatz „Kieferhölzer Teich“ ab. Von dort sind es nur noch etwa 200 m bis zum Zankwieser Teich.

Schwulen- und Lesbeninitiative Clausthal

Der Harz ist tiefste deutsche Probinz. Der internationalste Ort im Harz ist vermutlich die Technische Universität Clausthal (TUC) in Clausthal-Zellerfeld. Sie zählt zu den besten Unis in Deutschland für Ingenieur- und Naturwissenschaften. Ihr hervorragender Ruf zieht auch viele Studierende aus dem Ausland an. Darunter sind natürlich auch schwule, lesbische, bisexuelle und transgender Studentinnen und Studenten.

Wer sich ungezwungen mit Menschen gleicher Orientierung treffen und unterhalten möchte, wendet sich am besten an die SLIC-Initiative.

Hast du noch weitere Tipps für Gay-Reisen in den Harz? Dann freue ich mich über einen Kommentar unter diesem Blogartikel!

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.