Gay-Reisen Abu Dhabi: Was müssen schwule Urlauber beachten?

Gayurlaub in Abu Dhabi - Tipps für schwule Reisen

Atemberaubender Luxus, eine jahrtausendealte Geschichte und zahlreiche Möglichkeiten für spannende Abenteuer in der Wüste – Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten lockt jedes Jahr zehntausende westliche Urlauber an. Da es uns ins Dubai schon so gut gefallen hatte, haben wir das Land schon seit einer Weile auf unserer Reiseliste. Doch was müssen schwule Urlauber beachten, wenn sie nach Abu Dhabi reisen? Die strenge Gesetzeslage in Bezug auf LGBT-Personen setzt auf jeden Fall voraus, sich vorab gut über die Regeln in Abu Dhabi zu informieren und diese auch strikt einzuhalten. In unserem Reiseblog erfährst du die wichtigsten Tipp für einen sicheren Urlaub in dem Emirat.



Booking.com

(Werbung)

Die Lage für Schwule in Abu Dhabi

Wenn du schwul bist und nach Abu Dhabi reisen möchtest, solltest du dir vor dem Anflug eines klar machen: Genau wie in Dubai werden auch in Abu Dhabi homosexuelle Handlungen jeder Art mit hohen Gefängnisstrafen von bis zu 14 Jahren bedacht. Nach islamischem Recht – das auf westliche Urlauber in der Regel aber nicht angewandt wird – sind sogar noch höhere Strafen, im schlimmste Fall die Todestrafe, möglich. Nichtsdestotrotz gibt es unter den Einheimischen und Migranten aus aller Welt eine schwule Szene, die sich im Untergrund bewegt. Es gibt allerdings keine speziellen Gay Clubs, wie wir es in westlichen Ländern gewöhnt sind. Hier finden jegliche Treffen in privaten Wohnungen statt.

Ein Besuch im Louve Abu Dhabi ist ein Muss im Urlaub
Ein Besuch im Louve Abu Dhabi ist ein Muss im Urlaub

Verglichen mit anderen arabischen Ländern ist die Bevölkerung der Emirate vergleichsweise offen, private Veranstaltungen schwuler Männer werden in seltensten Fällen angezeigt, so lange sie diskret und verborgen von der breiten Öffentlichkeit sind. Urlaubern ist trotzdem abzuraten, sich vor Ort auf die Suche nach der Szene zu machen oder im Internet Kontakte zu knüpfen. Es kommt immer wieder zu Erfahrungsberichten von Männern, die einen angeblich ebenfalls schwulen und interessierten Local kennenlernen, der mit der gewonnenen Information einen Erpressungsversuch startet. Eine Ausnahme bildet die Expat Community von Abu Dhabi, etwa das internationale Personal von Etihad. Absolute Diskretion steht aber auch hier im Vordergrund. Die Kontaktaufnahme findet oft in Bars westlicher Hotels statt, jegliche Flirts und mehr sind nur hinter verschlossenen Türen empfehlenswert.

Die Regeln in der Öffentlichkeit für homosexuelle Urlauber in Abu Dhabi

Im Gegensatz zum privaten Raum, wird Homosexualität im öffentlichen Raum – also auf der Straße, am Strand, in Restaurants und Clubs – von der Polizei geahndet. Als schwules Paar ist daher penibel darauf zu achten, in der Öffentlichkeit keine Zärtlichkeiten auszutauschen und nicht über die eigene Sexualität und Beziehung zu sprechen. Schwule Männer präsentieren sich beim Urlaub zu zweit in Abu Dhabi als Freunde, Kumpels oder Geschäftspartner. Auch wir wurden oft gefragt, ob wir Freunde oder Kollegen sind (z.B. von Kellnern oder Taxifahrern). Unsere Antwort lautete stets „We are friends“. So konnten wir die Frage beantworten, ohne lügen zu müssen.

Wann immer Berichte über Verhaftungen von ausländischen Touristen in Abu Dhabi in die Medien kommen sind die Betroffenen in der Regel Personen, die sich nicht an die Gesetze im öffentlichen Raum gehalten haben. Schwule Urlauber müssen daher in Abu Dhabi einige Verhaltensregeln beachten:

  • Rede nicht über Deine Homosexualität
  • Keine Küsse in der Öffentlichkeit
  • Keine Umarmung oder Händchenhalten in der Öffentlichkeit
  • Kein Sex an öffentlichen Orten
Abu Dhabi: Was müssen schwule Touristen beachten?
Abu Dhabi: Was müssen schwule Touristen beachten?

Übrigens: Die strengen Regeln über den öffentlichen Austausch von Zärtlichkeiten gelten ebenso für heterosexuelle Paare. Unverheiratete Männer und Frauen dürfen sich in Abu Dhabi offiziell auch kein Hotelzimmer teilen. Beim einem Urlaub in dem Emirat müssen sich also alle Paare – egal welcher sexuellen Orientierung – an die örtlichen Gegebenheiten anpassen.

Ein Hotelzimmer in Abu Dhabi als schwules Paar buchen

Als schwules Paar geht man in Abu Dhabi normalerweise auf Nummer Sicher, in dem man ein Hotelzimmer mit zwei getrennten Einzelbetten bucht. Wenn du jedoch im Urlaub unbedingt mit deinem Freund in einem Doppelbett schlafen möchtest, solltest du ein Zimmer bei einer internationalen Hotelkette buchen. In diesen Hotels werden häufig Doppelbetten auch für homosexuelle Paare problemlos angeboten.

Uns wurde beim Check-in an der Rezeption tatsächlich die Wahl zwischen einem Doppelzimmer mit Doppelbett oder zwei Einzelbetten gelassen. Wir waren schon etwas überrascht, wie offen das Personal mit der Situation umgegangen ist. Wir haben uns dann jedoch für die Variante mit zwei Einzelbetten entschieden, was uns auch nicht im Geringsten gestört hat. Die Situation zeigt aber auch, dass schwule Touristen sich im Abu-Dhabi-Urlaub nicht zu viele Gedanken machen sollten.

Homosexuelle Paare sollten in Abu Dhabi ein Zimmer bei einer internationalen Hotelkette buchen
Homosexuelle Paare sollten in Abu Dhabi ein Zimmer bei einer internationalen Hotelkette buchen

Trotzdem sollte auch in den großen, internationalen Hotels, im Restaurant und an der Bar Diskretion gewahrt werden. Die genannten Regeln gelten in ganz Abu Dhabi, auch wenn in einem bestimmten Etablissement hauptsächlich westliches Publikum verkehrt.

Benutzung von Dating-Apps und Instagram

Gay Dating-Apps wie Gayromeo, Grindr oder Scruff sind illegal und in Abu Dhabi gesperrt. Um dies zu umgehen (aber immer noch illegal), solltest du eine VPN-Software benutzen. Damit hast du vollen Zugriff auf die Dating-Apps und kannst anonym im Internet surfen.

Wie so oft, sieht aber auch die Realtität wieder deutlich weniger dramatisch aus: Zwar waren die Domains der bekannten Dating-Portale (z.B. gayromeo.com) und Pornoseiten in Abu Dhabi und Dubai gesperrt. Überraschenderweise konnte man mit der jeweiligen Smartphone-App jedoch ganz normal ins Netz gehen. Es dauert auch nicht lange, bis man von einheimischen Kerlen angechattet wird. Zwar solltest du bei einem Treffen vorsichtig sein, um nicht in eine Falle gelockt zu werden. Mir versicherte aber jeder User, mit dem ich gechattet habe, dass die Nutzung sicher sei. Und keiner von ihnen war mit einer gesicherten Verbindung online.

Gayurlaub muslimisches Land: Pornoseiten und Dating-Portale sind gesperrt
Gayurlaub muslimisches Land: Pornoseiten und Dating-Portale sind gesperrt

Wenn Du Urlaubsfotos auf Fotoportalen wie Instagram oder Pinterest hochladen möchtest, solltest du auf offensichtlich schwule Inhalte und einschlägige Hashtags wie #gay und #queer in sämtlichen Variationen verzichten. Dann bist du als homosexuelle Tourist in Abu Dhabi auf der richtigen Seite.

Warum sollte man als Schwuler überhaupt nach Abu Dhabi reisen?

Oft werden wir dafür kritisiert, dass wir in schwulenfeindliche Länder wie Dubai und Abu Dhabi reisen. Doch Sehenswürdigkeiten wie der Louvre Abu Dhabi und die Scheich-Zayid-Moschee standen auf meiner Bucketlist weit oben. Was mich an diesen arabischen Ländern so fasziniert, ist die Kombination aus Fortschritt auf der einen und uralter Kultur auf der anderen Seite: Ich mag die aus dem Nichts emporgezogenen, glitzernden Glasfassaden der Wolkenkratzer. Unvergesslich für mich ist der Anblick von traditionell in weißen und schwarzen Gewändern gekleideten Männer und Frauen, die aus einem hochmodernen Airbus A380 steigen. Ich mag die Gastfreundschaft der arabischen Kultur (in Deutschland haben wir einen großen muslimischen Freundeskreis). Und ja, ich mag es auch, mich in einem (bezahlbaren) Luxushotel für ein paar Tage wie ein König zu fühlen und erstklassigen Service zu genießen.

Würde ich auf Grund meiner Homosexualität auf eine solche Reise verzichten, würde ich mich nur selbst diskriminieren. Und außerdem besteht die Hoffnung, dass wir mit unserem Reisen die Länder ein wenig toleranter gestalten.

 

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Stimmenzahl: 8

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

2 Replies to “Gay-Reisen Abu Dhabi: Was müssen schwule Urlauber beachten?”

  1. Gibt es auch keine Probleme mit dem gleichen Nachnamen bei gleichgeschlechtlichen Ehepartnern bei der Einreise? Wir beabsichtigen im Oktober in Dubai an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu gehen.

  2. Hallo Holger, mein Partner und ich haben zwar nicht die selben Namen, aber die gleiche Adresse. Das hat niemanden interessiert. Und falls jemand danach fragt, könnt ihr ja auch antworten, dass ihr Brüder oder Cousins seid. Alternativ könnt ihr auch getrennt zur Passkontrolle gehen (so haben wir es beim ersten Mal gemacht, da ich auch ein wenig ängstlich war).
    Alles in allem darf man sich nicht verrückt machen (lassen): Niemand sucht gezielt nach Homosexuellen! Die Beamten stellen keine Fragen: Sie prüfen deinen Reisepass und bitten dich, in den Iris-Scanner zublicken. Das ist alles.

    Übrigens: Die Einreise in die USA erschien uns deutlich strenger. Dort wurden wir u.a. tatsächlich nach der Art unseres Verhältnisses gefragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.