Gayurlaub auf Rügen – Tipps für schwule Reisen

Gayurlaub auf Rügen - Tipps für schwule Reisen

Es muss nicht immer eine Flugreise nach Thailand oder auf die Kanaren sein, um in trauter Zweisamkeit ein paar erholsame Tage in schöner Umgebung miteinander zu verbringen: In den letzten Jahren hatten wir immer häufiger Lust, neue Urlaubsziele direkt vor der eigenen Haustür zu entdecken. Eines der Reiseziele, das uns am meisten überrascht hat, war die Ostseeinsel Rügen. Hier findet man neben beeindruckenden Naturlandschaften und tollen Stränden auch eine hochwertige Hotellerie und Gastronomie mit vielen kulinarischen Finessen zu bieten.

Gayurlaub Rügen: Welche Urlaubsorte sind bei schwulen Männern besonders beliebt?

Grundsätzlich können schwule Männer auf der gesamten Insel Rügen in der Regel mit Toleranz und aufgeschlossenen Gastgebern rechnen. Besonders viele Unterkünfte mit dem ausdrücklichen Bekenntnis „gayfriendly“ befinden sich aber in den Orten Binz, Sellin und Göhren. Diese drei Urlaubsorte befinden sich allesamt an der Ostküste der Insel Rügen und liegen als Hotspots für schwule Urlauber nicht weit voneinander entfernt. Hier lassen sich Badefreuden am Strand mit Wellness in Sauna und Dampfbad sowie gastronomischen Genüssen der Extraklasse kombinieren.

Lesetipp: Hier habe ich alle Infos für Deinen Gayurlaub in Sellin zusammengefasst!

Gayreisen Rügen: Romantische Abendstimmung
Gayreisen Rügen: Romantische Abendstimmung

Gibt es auf Rügen auch schwules Nightlife?

Eine wirkliche Gay-Szene für Schwule oder gar schwules Clubbing sucht man auf der idyllischen Insel Rügen leider vergebens. Schwule Partytouristen sind daher wohl auch besser damit beraten, schwule Party-Hochburgen wie Florida oder Gran Canaria zu besuchen. Dafür können sich homosexuelle Urlauber auf Rügen natürlich „unters Volk mischen“. Wer kein Problem damit hat, auch mal zwischen heterosexuellen Paaren und Familien mit Kindern gemütlich Cocktails zu schlürfen oder auch das Tanzbein zu schwingen, kann auf Rügen einen wunderbaren Gay-Urlaub verbringen!

Mein spezieller Urlaubstipp auf Rügen: Das Ostseebad Binz ist besonders gut für einen Gayurlaub geeignet!

Gayreisen Rügen: An welchen Stränden gehen schwule Männer gerne baden?

Da die Orte Binz, Sellin und Göhren (allen voran Binz) bei schwulen Urlaubern hoch im Kurs stehen, sind auch die jeweiligen Strände dieser Küstenorte bei Gays sehr beliebt. Daneben ist aber auch der gleich gegenüber von Stralsund gelegene Strand bei Altefähr ein Anziehungspunkt für schwule Urlauber. Hier ergibt sogar gelegentlich die Möglichkeit für das Cruising unter freiem Himmel.

Rügen bietet traumhafte Strände
Rügen bietet traumhafte Strände

Du suchst weitere Tipps für Gayurlaub an der Ostsee? Dann schau Dir doch mal diesen Artikel an.

Rügen ist übrigens seit jeher einer der traditionsreichsten Orte der FKK-Bewegung überhaupt. Es ist also kein Wunder, dass die Ostsee-Insel ein äußerst beliebtes Reiseziel für FKK-Anhänger beiderlei Geschlechts und von jeglicher sexuellen Ausrichtung ist. Schwule Männer mit einem Hang zu nahtloser Bräune haben auf Rügen die „Qual der Wahl“ zwischen den folgenden FKK-Strandabschnitten:

  • Altefähr
  • Natur- und Surferstrand Wiek
  • Nordufer Wittow
  • Seebad Breege Juliusruh
  • Mukran
  • Prora
  • Binz
  • Baabe
  • Göhren
  • Thiessow
  • Groß Stresow-Wrechen

Fazit: Ist Rügen als Reiseziel für einen Gayurlaub geeignet?

Wie weiter oben schon angesprochen, bietet die Insel Rügen keine rein schwule Bar- und Clubszene für junge, schwule Partyurlauber. Dafür eignet sich Rügen als Reiseziel für schwule Männer umso mehr, wenn man auf der Suche nach Erholung und nach einer idyllischen Auszeit als Paar ist.

Die Seebrücke in Sellin gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Rügen
Die Seebrücke in Sellin gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Inmitten einer herrlichen Landschaft lässt sich die frische Meeresluft atmen, während die Sonne im Sommer den Sand angenehm erwärmt. Schwule Naturliebhaber werden auf der Insel Rügen vielleicht ihren Stammplatz für die jährliche Wiederkehr an ein ganz besonders prachtvolles Fleckchen Erde finden. Aktivurlauber können hier beim Paddeln, Wandern oder auf ausgedehnten Radtouren quer über die Insel an ihrem Strandbody arbeiten oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Und dann sind da ja noch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die man auf Gayreisen nach Rügen unbedingt besichtigen sollte. Du meinen Lieblingsattraktionen auf Rügen zählen u.a.:

  • Kreidefelsen
  • Nationalpark Jasmund Königsstuhl
  • Seebrücke in Sellin
  • Jagdschloss Granitz
  • Rasender Roland

Schwule Männer, die im Urlaub keine Gayszene brauchen, sondern als Paar einfach nur toleriert werden wollen, können sich auf Rügen ganz entspannt ihrer Suche nach Erholung und Zweisamkeit hingeben.

Top-Sehenswürdigkeit: Jagdschloss Granitz auf Rügen
Top-Sehenswürdigkeit: Jagdschloss Granitz auf Rügen

Zusätzlich hat die Insel Rügen aber auch eine touristische Infrastruktur zu bieten, die dem schwulen Männern nicht selten nachgesagten „erlesenen Geschmack“ in Bezug auf die Hotelausstattung oder auf das Getränke- und Speisenangebot entgegenkommt. Last but not least: Rügen ist für schwule Männer nicht nur im Sommer eine interessante Reiseoption. Die Insel hat auch während der restlichen Zeit des Jahres viele Naturschönheiten zu bieten, die sich zwischen angenehmen Saunagängen und tollen Restaurantbesuchen entdecken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.