Gayurlaub in Südafrika – Tipps für schwule Reisen

Gayurlaub Südafrika: Tipps für schwule Reisen

Südafrika ist ein Land der Vielfalt. Einst aufgrund seiner facettenreichen Natur beliebt, besitzt es mittlerweile auch einen hohen Stellenwert für die homosexuelle Gemeinschaft. Doch welche Städte in Südafrika sind besonders für einen Gayurlaub geeignet? Und worauf sollten schwule Touristen trotz der weit verbreiteten Toleranz achten? Diese Fragen möchte ich heute in meinem Reiseblog beantworten.

Gayreisen Südafrika: Gesetzliche Lage für Homosexuelle

Wer glaubt, er könne in Südafrika aufgrund seiner Homosexualität in Konflikte mit dem Gesetz geraten, der irrt. Tatsächlich ist kaum ein anderes Land so offen und tolerant wie der Staat am Kap der guten Hoffnung. Bereits im Jahr 1996 wurden in Südafrika erste Gesetze erlassen, die politische Verfolgung und Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung verbietet. Darüber hinaus wurde die Homo-Ehe bereits im Jahr 2005 offiziell legalisiert. Folglich besteht keine Gefahr, aufgrund seiner sexuellen Orientierung mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

Akzeptanz von Homosexuellen in der südafrikanischen Bevölkerung

Da Südafrika eines der ersten Länder war, dass energisch gegen die Diskriminierung von Homosexuellen vorging, ist die Akzeptanz der Homosexualität weitestgehend vorangeschritten. Insbesondere in Großstädten wie Durban, Johannesburg oder Kapstadt kommt es daher nur sehr selten zu Anfeindungen. Im Allgemeinen wird Homosexualität in großen Teilen der Bevölkerung anerkannt oder zumindest toleriert. In ländlichen Regionen hingegen kommt es hin und wieder noch immer zu Zwischenfällen, da die Homosexualität dort vielerorts als Tabu gilt.

Gayreisen nach Südafrika sind ein unvergessliches Erlebnis
Gayreisen nach Südafrika sind ein unvergessliches Erlebnis

Wie sollten sich schwule Urlauber in der Öffentlichkeit und im Hotel in Südafrika verhalten?

Aufgrund der regionalen Unterschiede bezüglich der Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Beziehungen ist es schwierig, eine pauschale Aussage über das Verhalten vor Ort zu treffen. In kleineren Gemeinden oder Dörfern ist davon abzuraten, sich in der öffentlich zu küssen oder die sexuelle Orientierung bewusst zur Schau zu stellen. In den größeren Metropolen hingegen gibt es sogar ganze Stadtteile, die für ihre Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichen Beziehungen bekannt geworden sind. Entsprechend gehört Homosexualität dort fast schon zum Stadtbild und darf in Folge dessen auch ohne Bedenken offen ausgelebt werden.

Welche Städte in Südafrika sind am besten für einen Gayurlaub geeignet?

Mit seiner weltoffenen Einstellung ist Kapstadt wohl eines der beliebtesten Ziele für einen Gayurlaub weltweit. Aktuellen Schätzungen zufolge ist mittlerweile jeder zehnte Tourist schwul. Vielerorts wird der Tourismus sowie der Alltag speziell auf diese Zielgruppe zugeschnitten. So finden sich längst Wohnungen, die konkret für Homosexuelle ausgeschrieben sind und eine Vielzahl an Stränden und Bars, die als Hotspots für Schwule gelten.

Zu verdanken ist dies vor allem dem Nobelpreisträger und Menschenrechtler Desmond Tutu, der den Begriff Regenbogennation prägte und sich seit Jahrzehnten erfolgreich für ein weltoffenes Südafrika einsetzt. Zentrum der Regenbogennation ist zweifelsohne Kapstadt. Doch auch in Johannesburg und Durban finden sich Stadtteile, in denen ein buntes Nachtleben für Homosexuelle geboten wird. Das seit 2001 in Kapstadt stattfindenden Cape Town Pride-Festival hat auch in Durban und Johannesburg Anklang gefunden. Während Durban ein ähnliches Festival im Juli austrägt, feiert die homosexuelle Gemeinschaft in Johannesburg Jahr für Jahr im Oktober. Etwaige Festivals mit ihren bunten Umzügen gehören definitiv zu den angesagtesten Events des Landes.

Wer sich abseits der großen Städte einen Eindruck von Land und Leuten machen will, der sollte sich im Vorfeld über spezielle Touren informieren. Mittlerweile gibt es in Südafrika vielzählige Anbieter von Safaris, die bewusst auf schwul-lesbische Reisende zugeschnitten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.