Gran Canaria 2013/2014

Unser traditioneller Winterurlaub auf Gran Canaria ging dieses Mal in die 9. Runde – Himmel, wir werden alt! Und trotzdem haben wir auch dieses Mal viele neue, schöne Orte entdeckt…

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Silvester nicht nur in wärmeren Gefilden, sondern sogar außerhalb Deutschlands verbracht. Kleiner Schock am Silvesterabend im Hotel: Ich komme in Flip-Flops und Shorts voller Sand vom Strand – und in der Hotellobby warten bereits die Gäste in Abendgarderobe auf das Festdinner. Glücklicherweise haben wir auch in Jeans und Hemd etwas zu essen bekommen…

Eine weitere Premiere war unser Tagesausflug zum Playa la Aldea. Der Strand befindet sich in dem winzigen Hafenort La Aldea de San Nicolás, welcher nur über eine schmale Bergstraße zu erreichen ist und daher zu den ruhigsten küstennahen Orten der gesamten Insel gehört.

Auch in dem Bergdorf Santa Lucía de Tirajana sind wir vorher noch nie gewesen. Bis auf eine Kirche gab es hier jedoch nicht viel zu sehen.

Drachensteigen auf Gran Canaria hatten wir ebenfalls noch nie zuvor gemacht.

Auch mit dem Besuch des Palmitos Parks haben wir uns bis zu diesem Urlaub Zeit gelassen – und waren sehr angenehm überrascht, wie groß und gepflegt der Tierpark und Botanische Garten ist. Besonders beeindruckt war ich von diesen Schlangenschuppen – fast wie eine Handtasche.

Kakteengarten im Palmitos Park.

Und unsere UFO-gläubigen Freunde aus Ungarn waren zum dritten Mal hintereinander im selben Zeitraum wie wir auf Gran Canaria.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.