Gran Canaria – meine alte Liebe

Auf bild.de hieß es vor einigen Monaten, Gran Canaria sei plötzlich wieder schick und cool. Bei meinem mittlerweile 7. Urlaub auf der Insel habe ich davon zum Glück nichts bemerkt: Gran Canaria wirkte immer noch so verstaubt und langweilig, wie in den Jahren zuvor – und mir wurde klar, dass ich mich genau deswegen in die Kanareninsel verliebt habe. Hipster und sonstiges Partyvolk sollen bitte nach Mallorca, Ibiza oder Kroatien fliegen – ich genieße derweil die Ruhe zwischen deutschen Rentnern und skandinavischen Bilderbuchfamilien. Und selbst die Bausünden der 70er-Jahre habe ich mittlerweile geradezu liebgewonnen. Tiefenpsychologisch lässt sich diese Vorliebe leicht begründen: Gran Canaria bietet genau die Art von Urlaub, die meine Eltern mit mir niemals unternommen habe: Strandurlaub im Hotel, im sonnigen Süden und mit Halbpension, kannte ich nur aus dem Reisekatalog oder von Erzählungen der anderen nach den Sommerferien. Und die interessantesten Urlaubsbekanntschaften habe ich bisher nicht auf einem Backpacker-Trip durch Thailand, sondern am Strand von Maspalomas kennengelernt!

Ich weiß noch nicht, ob meine nächste Reise nach Jordanien, Indien oder Thailand führen wird – fest steht jedoch schon jetzt, das ich auch im nächsten Jahr meine traditionelle Winterauszeit auf den Kanaren nehmen werde! Beim nächsten Mal werden wir jedoch nicht mehr im Hotel wohnen, sondern eine Finca auf den Kanaren mieten.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.