Genusswochenende im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg

Genusswochenende im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg

(Werbung) Auf dem gegenüberliegenden Dach gurren Tauben, ein Hund bellt, in der Ferne hupt ein Zug. Es ist 8 Uhr am Sonntagmorgen und ich stehe im Bademantel auf dem Balkon unseres Zimmers im Hotel Die Sonne Frankenberg. Mein Blick schweift über die Fachwerkhäuser der historischen Altstadt, den Marktplatz mit dem Kopfsteinpflaster und den alten Bäumen, weiter über die Dächer von Frankenberg zu den herbstgoldenen Hügeln auf der anderen Seite des Tals. Flussnebel steigt über der Eder auf, doch hinter den Wolken blitzt bereits die Sonne hervor. Es wird wieder ein schöner Tag!

Tag 1: Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg

Seit einiger Zeit leide ich unter Schlafstörungen. Stress im Beruf und übermäßiger Medienkonsum rauben mir die Nachtruhe. Ich brauche eine Auszeit, doch sogar für einen längeren Urlaub bleibt keine Zeit. Auf Instagram bewundere ich die glitzernden Fassaden von modernen Metropolen wie Dubai, Guangzhou oder New York. Doch mir fehlt die Lust für einen zeitraubenden Langstreckenflug. Hier in meinem Reiseblog hatte ich schon darüber berichtet, dass ich plötzlich am liebsten mit dem Auto verreise. Und so kommt unser Kurzurlaub im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg genau zur richtigen Zeit.

Hotel Die Sonne Frankenberg - mitten in der historischen Altstadt
Hotel Die Sonne Frankenberg – mitten in der historischen Altstadt

Frankenberg liegt mitten in Deutschland, am Rande des Sauerlandes in der Urlaubsregion Ederbergland in Nordhessen. Schon die Fahrt dorthin ist herrlich entspannend: Von unserem Wohnort in Ostwestfalen müssen wir nur ein kurzes Stück über die Autobahn fahren. Danach führt die Route mitten durch das Sauerland, vorbei an Talsperren, durch idyllische Dörfer und wunderschöne Herbstwälder. Keine 6-spurigen Fernstraßen, keine Raser, keine Staus – so macht Autofahren Spaß! Und das Beste: Schon nach 2,5 Stunden Autofahrt kommen wir ganz entspannt im Hotel Sonne an!

Wir waren im Spa-Gebäude des Hotel Die Sonne Frankenberg untergebracht
Wir waren im Spa-Gebäude des Hotel Die Sonne Frankenberg untergebracht

Unser Hotelzimmer

Das Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg befindet sich mitten in der historischen Altstadt des Ortes. Fast könnte man sagen, das Hotel ist die Altstadt, denn es verteilt sich über gleich mehrere Gebäude im Stadtzentrum.

Der Check-in verläuft schnell und problemlos. Die freundliche Dame von der Rezeption führt uns zu unserem Zimmer, welches sich im Spa-Gebäude des Hotels befindet. Durch einen unterirdischen Tunnel unter dem Marktplatz gelangen wir von einem Teil des Hotels in den anderen. Das Zimmer ist gemütlich und stillvoll eingerichtet. Besonders freue ich mich über den kleinen, aber feinen Balkon. Das Badezimmer verfügt über eine riesige Badewanne. Hier werden wir uns auf jeden Fall wohl fühlen!

Unser Hotelzimmer in der Sonne in Frankenberg
Unser Hotelzimmer in der Sonne in Frankenberg

Rings um das Hotel

Nachdem wir unser Gepäck verstaut und uns frisch gemacht haben, beginnen wir mit der Erkundung der Umgebung – das sonnige Herbstwetter will schließlich genossen werden! Direkt neben dem Hotel befindet sich das berühmte Rathaus von Frankenberg mit seinen 10 Türmen und den von Philipp Soldan – dem Namensgeber des hoteleigenen Gourmet-Restaurants – geschnitzten Figuren. Doch in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels befinden sich zahlreiche weitere historische Gebäude. Neben malerischen Fachwerkhäusen fällt vor allem das Frankenberger Steinhaus ins Auge: Wie der Name vermuten lässt, wurde es aus Stein erbaut und ist das älteste Gebäude der Stadt! Ebenfalls nur einen kurzer Spaziergang entfernt, thront die Liebfrauenkirche über der Kleinstadt. Die Kirche in gotischer Bauweise grüßt ihre Besucher schon von Weitem, ganz gleich, aus welcher Himmelrichtung man sich Frankenberg nähert.

Das historische Rathaus von Frankenberg direkt neben dem Hotel
Das historische Rathaus von Frankenberg direkt neben dem Hotel

Besonders überrascht waren wir von der Frankenberger Fußgängerzone: Für ein solch kleines Städtchen gibt es hier eine sehr große Auswahl an guten Kaufhäusern, Geschäften, Cafés und Restaurants. Meine bessere Hälfte suchte seit Monaten nach einer neuen Arbeitstasche – in einem Lederwarengeschäft fand er schließlich genau die Tasche, die er sich vorgestellt hatte!

Übrigens: Was Ihr in Frankenberg sehen müsst, verrate ich Euch in Kürze in einem separaten Blogbeitrag.

Tapasabend im Bistro Philippo

Das Hotel Sonne Frankenberg verfügt über drei Restaurants:

  • Das Gourmetrestaurant Philipp Soldan ist mit einem Stern im Guide Michelin und 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet.
  • In den SonneStuben mit anspruchsvoller regionaler Küche (ausgezeichnet mit einem BiB-Gourmand)
  • Im Bistro Philippo werden mediterrane Köstlichkeiten und Cocktails serviert. Hier findet Ihr auch eine Cocktailbar mit Kaminlounge.
Cocktailbar im Bistro Philippo
Cocktailbar im Bistro Philippo

An unserem ersten Abend im Hotel war ein Tisch im Bistro Philippo für uns reserviert. Zum Auftakt empfahl uns der Somelier einen superleckeren Aperitif mit Daiquiri und Tonkabohnen. Anschließend wurde uns eine feine Auswahl an Tapas serviert.

Der Clou: Selbst auswählen dürfen wir nicht. Stattdessen fragt uns der Kellner, was wir nicht mögen. Anscheinend hat der Mann eine sehr gute Menschenkenntnis, denn die ausgewählten Tapas treffen genau unseren Geschmack!

Köstliche Tapasplatte im Philippo
Köstliche Tapasplatte im Philippo

Als krönenden Abschluss des Abends im Philippo gönnte ich mir eine Crème Brûlée von der Tahiti-Vanille mit marinierten Früchten und Granny-Smith-Sorbet. Schatzi entschied sich für den Schokoladenbrownie mit Cheesecake-Creme, gesalzenen Nüssen und Heidelbeersauce. Beide Desserts waren ein Traum! Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle für den wunderbaren, freundlichen Service bedanken!

Tag 2: Genuss und Erholung im Hotel Die Sonne Frankenberg

Am zweiten Tag unseres Genussurlaubs im Hotel Sonne Frankenberg hatten wir ein straffes Programm: Nachdem wir am Vormittag einige Besorgungen in der Fußgängerzone getätigt hatten, unternahmen wir einen spontanen Spaziergang zum Frankenberger Wildpark, welcher auf einem Berg an der anderen Seite des Ortes liegt. Hierbei handelt es sich um einen riesigen Streichelzoo, welcher keinen Eintritt kostet und das ganze Jahr rund um die Uhr geöffnet ist. Rehe, Hirsche und Ziegen laufen in dem Wildpark frei herum und dürfen gestreichelt und gefüttert werden!

Wellness & Massage im SonneSpa

Nach dem langen Spaziergang war eine Wellnessbehandlung im SonneSpa genau das Richtige! Wir schlüpften in die flauschigen Bademäntel, welche in unserem Hotelzimmer bereit lagen, und fuhren mit dem Aufzug hinab in den Spa-Bereich. Hier gibt es eine Sauna (90°C), ein Sanarium (60°C), ein Dampfbad (ca.45°C), einen Eisbrunnen, Tauchbecken und natürlich Duschen. Mein Highlight war jedoch das orientalisch gestaltete Solebad, in dem ich herrlichen entspannen konnte. Hasi unternahm währenddessen einen Saunagang.

Der orientalisch gestaltete Spa-Bereich hat uns besonders gut gefallen
Der orientalisch gestaltete Spa-Bereich hat uns besonders gut gefallen

Um 16:30 Uhr stand mein Massagetermin auf dem Programm. Da ich beruflich den ganzen Tag am Computer sitze und entsprechend verspannt bin, entschied ich mich für eine Teilkörpermassage zur Auflockerung der Nacken- und Rückenmuskulatur. Eigentlich lasse ich mich nur ungern (von Fremden ;-)) massieren. Da ich jedoch seit Monaten nicht beim Sport war und unter starken Verspannungen leide, nutzte ich die Gelegenheit, meine Muskeln mal so richtig verwöhnen zu lassen. Der erfahrene Masseur braucht nicht lange, um die Problemzonen in meinem Rücken zu finden. Mit geübten Händen lockerte er meine Verspannungen. Entgegen meinen Erwartungen war die Massage tatsächlich hilfreich. Im Anschluss gab es noch einen Entspannungstee im Ruhebereich.

Entspannt und zufrieden nach der Massage im SonneSpa
Entspannt und zufrieden nach der Massage im SonneSpa

3-Gänge-Menü in den SonneStuben

Um 19 Uhr war es dann schon wieder Zeit, sich für das Abendessen fein zu machen. Am zweiten Abend unseres Genussurlaubs im Hotel Sonne Frankenberg dinierten wir in den SonneStuben. Hier wartete ein 3-Gänge-Menü auf uns. Zur Wahl standen zwei Hauptgerichte: Da wir beide keine Fischesser sind, entschieden wir uns für den Schmorbraten! Als Vorspeise gab es einen gemischten Salat, als Nachspeise eine Mousse au Chocolat mit Beeren und einer Kugel Eis.

Erstklassige 3-Gang-Menü in den SonneStuben
Erstklassige 3-Gang-Menü in den SonneStuben

Wie schon am Vorabend war der Service auch in den SonneStuben sehr aufmerksam. Die freundlichen, zuvorkommenden Kellner haben uns sehr beeindruckt. Essen ist in dem Hotel nicht nur das Stillen von Hunger, sondern eine kulinarische Reise.

Nach dem Abendessen unternahmen wir noch einen Spaziergang durch das nächtliche Frankenberg. Der Ort bietet einige hübsche Bars und Kneipen. Da wir nach dem leckeren Essen im Hotel jedoch satt und von dem guten Wein und den Cocktails schon ein wenig betrunken waren, kehrten wir nicht mehr ein. Stattdessen begaben wir uns nach dem Spaziergang müde und erschöpft auf unser Zimmer.

Tag 3: Frühstück und Abreise

Am letzten Morgen unseres Kurzurlaubs im Hotel Die Sonne Frankenberg waren wir früh wach. Topmotiviert und ausgeruht wollten wir uns im Fitnessraum sportlich betätigen. Jedoch erfuhren wir, dass dieser erst um 9 Uhr öffnet. So war es leider nicht möglich, vor dem Frühstück noch ein bißchen Sport zu treiben.

Das Frühstück wird ebenfalls in den SonnenStuben serviert. Zur Auswahl steht ein kleines, aber feines Frühstücksbuffet. Rührei, Spiegelei oder Omelett werden für die Gäste frisch zubereitet. Besonders gut haben mir jedoch die hausgemachten Marmeladen gefallen. Meine Favoriten waren das „Apfel-Zimt-Gelee“ und „Gewürz-Pflaume“.

Zum Frühstück gibt es im Hotel Sonne hausgemachte Marmeladen
Zum Frühstück gibt es im Hotel Sonne hausgemachte Marmeladen

Im hoteleigenen Andenkenladen, welcher sich gegenüber des Hotels befindet, haben wir uns mit einigen Marmeladengläsern eingedeckt. So können wir die Genüssen der Sonne Frankenberg auch zuhause genießen!

Der Hotelshop ist natürlich auch ideal, um den Daheimgebliebenen ein kleines Andenken aus dem Ederbergland mitzubringen.

Im Hotelshop könnt Ihr Andenken kaufen
Im Hotelshop könnt Ihr Andenken kaufen

Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer. Da wir nur drei Tage unterwegs waren, hatten wir natürlich nicht so viel Gepäck dabei, sodass das Kofferpacken innerhalb weniger Minuten erledigt war. Da wir vor der Heimfahrt noch einen Abstecher in den Westerwald unternehmen wollten, brachen wir früher als gewohnt auf. Der Check-Out klappte schnell und unkompliziert. Zum Abschied bekamen wir an der Rezeption sogar noch ein kleines Geschenk überreicht.

Fazit: Gay-friendly Hotel im Sauerland

Es muss nicht immer Sylt, Barcelona oder New York sein: Du suchst ein gay-friendly Hotel, um mit deinem Partner mal wieder so richtig auszuspannen? Du schätzt ein stilvolles Ambiente, eine luxuriöse Ausstattung und kulinarische Genüsse? Dann ist das Hotel Die Sonne Frankenberg genau die richtige Wahl. Ob an der Rezeption, in den drei Restaurants oder im Wellnessbereich – auch schwule Paare sind in dem Hotel am Rande des Sauerlandes gern gesehene Gäste.

Gayfriendly Hotel am Rande des Sauerlandes
Gayfriendly Hotel am Rande des Sauerlandes

Für einen erholsamen Wochenendurlaub empfehle ich stets eine kurze Anreise – denn durch Staus auf der Autobahn oder Chaos am Flughafen ist die Erholung sonst schneller wieder aufgebraucht, als einem lieb ist. Dank seiner zentralen Lage mitten in Deutschland ist das Hotel in Nordhessen die ideale Unterkunft für ein Wellness- und Genusswochenende. Gäste aus dem Ruhrgebiet, dem Raum Köln-Düsseldorf-Bonn oder aus Frankfurt können die Sonne in Frankenberg in nur etwa 1,5 Stunden mit dem Auto erreichen. Doch auch aus Ostwestfalen, dem südlichen Niedersachsen oder aus Thüringen ist die Fahrt ins Ederbergland nicht weit.

Wir bedanken uns bei Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg für die Einladung! Wir haben uns in der Sonne von der ersten Minute an wohl und willkommen gefühlt. Wer gerne in ländlicher Idylle und trotzdem stilvoll entspannen und genießen möchte, ist hier genau an der richtigen Adresse!

Kontaktdaten:
Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg
Marktplatz 2
35066 Frankenberg (Eder)
Telefon: 06451 7500
Internet: https://sonne-frankenberg.de/

Die Kommentare sind geschloßen.