Intimpiercing Flugreisen: Piercing bei Sicherheitskontrolle am Flughafen

Intimpiercing Flugreisen: Piercing bei Sicherheitskontrolle am Flughafen

Ich selbst habe kein Piercing – doch in unserem letzten Sommerurlaub auf Gran Canaria sah ich in den Dünen von Maspalomas wieder viele nackte Männer mit einem (oder auch mehreren) Intimpiercing. Bei dem Anblick kam mir plötzlich die Frage in den Sinn, was gepiercte Urlauber auf Flugreisen beachten müssen: Schlagen die Metalldetektoren bei einem Piercing Alarm? Muss man vor einem Flug sämtliche Intimpiercings entfernen (das könnte bei einigen Menschen ziemlich viel Arbeit bedeuten)? Denn schließlich werden die Sicherheitskontrollen an den Flughäfen immer intensiver. Neben Geldbörsen, Handys und Uhren müssen auch Gürtel, Brillen und Ketten bei der Kontrolle mit dem Metall-Detektor abgegeben werden. In manchen Fällen sind sogar die Schuhe auszuziehen und auf das Band zu legen. Deshalb möchte ich in meinem Reiseblog heute die Frage beantworten, wie sich die Sache mit den an den Genitalien angebrachten Piercings verhält. Diese lassen sich schließlich am Flughafen nicht einfach ab- und erneut anlegen, wie dies mit einem Gürtel oder einer Uhr möglich ist – schon gar nicht in der Öffentlichkeit.

Welche Sorten von Intimpiercings gibt es?

Welche Arten von Intimpiercings gibt es überhaupt? Bei der Recherche für diesen Artikel habe ich einige piercbare Körperstellen kennengelernt, von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt.



(Werbung)

Sehr verbreitet ist das Brustwarzen-Piercing, bei dem entweder ein Stab oder ein Ring durch eine oder beide Brustwarzen gezogen wird. Beim Frenulumpiercing wird das kleine, dünne Häutchen an der Unterseite der Eichel durchstochen, in dem Bereich, wo dieses spitz zusammenläuft. Das Frenulum ist eine sehr empfindliche Stelle und entscheidend für die Stimulation des Mannes. Die Bezeichnung Prinz Albert trägt das Intimpiercing für den Mann, welches entlang der Harnröhre verläuft und dann an der Unterseite beim Frenulum austritt. Trotz der sensiblen Stelle gilt dieses Intimpiercing als unkompliziert, es heilt in der Regel schnell und unproblematisch ab. Beim Guiche-Piercing wird die Raphe durchstochen, dass ist die Naht zwischen dem Hodensack und dem After. Direkt nach dem Piercen kann das Radfahren sehr unangenehm sein, genauso wie das längere Sitzen. Damit es während der Heilungsphase nicht zu Komplikationen kommt, sind lange Flugreisen an weit entfernte Ziele zu vermeiden. Beim Analpiercing verläuft der Stichkanal zwischen der Innenseite des Schließmuskels beim After und dem Perinerum. Die Heilungszeit dieses Piercings beträgt einige Monate, in denen äußerste Hygiene erforderlich ist.

Was müssen Männer mit einem Intimpiercing bei Flugreisen beachten?

Grundsätzlich bereiten Piercings bei Flugreisen keine Probleme, sodass deren Träger störungsfrei durch die Sicherheitskontrollen gelangen. Allerdings können Handscanner vor der Brust oder im Schritt anfangen zu piepsen. Wer sich unsicher ist, der sollte im Vorfeld den Sicherheitsagenten darüber informieren, dass ein Piercing getragen wird. Das Sicherheitspersonal kann in diesem Fall verlangen, dass das Piercing gezeigt wird. Speziell bei einem Intimpiercing kann dies zu einer unangenehmen Situation führen. Deshalb sollte verlangt werden, dass die Kontrolle in einem separaten Raum erfolgt und von einem männlichen Sicherheitsagenten durchgeführt wird. Wenn das Intimpiercing erst kürzlich gestochen wurde und sich noch in der Heilungsphase befindet, dann kann das lange Sitzen bei Fernreisen zu Problemen führen. Deshalb ist es anzuraten, nach dem Stechen des Piercings abzuwarten, bis alles komplett verheilt ist.

Werden Piercings von den Metall-Detektoren am Flughafen erkannt?

In der Regel reagieren die Metall-Detektoren an Flughäfen nicht auf Intim-Piercings, da die Menge der für das Schmuckstück verwendeten Metalle zu gering ist. Allerdings werden größere Piercings (z.B. das Nippleshield) durchaus von den Geräten erkannt. Wer auf den Weg in den wohlverdienten Urlaub peinliche Situationen vermeiden möchte, der sollte besser seine größeren Intimpiercings vor anstehenden Flugreisen entfernen. Die kleineren Piercings dürfen am Körper bleiben, ohne dass diese Probleme verursachen.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Piercings an der Flughafenkontrolle gemacht? Ich freue mich über Eure Kommentare!

One Reply to “Intimpiercing Flugreisen: Piercing bei Sicherheitskontrolle am Flughafen”

  1. Garkeine, denn ich bin mit meinen 2 Nippelpiercings ohne pieps und Problem durch jede Sicherheitskontrolle gekommen. Sogar in USA und Kanada:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.