Unser Besuch im Louvre Abu Dhabi

Der Louvre Abu Dhabi begeistert Menschen aller Kulturen und Religionen

Der Louvre Abu Dhabi war neben der Scheich-Zayid-Moschee für uns der zweite Grund, in das arabische Emirat zu reisen. Fotos des futuristischen Gebäude, welches von Star-Architekt Jean Nouvel entworfen wurde, hatten mich auf Instagram begeistert. Heute verrate ich dir, wie uns der Besuch in dem Museum gefallen hat und was du bei einer Besichtigung auf jeden Fall beachten solltest!

Louvre Abu Dhabi: Anreise und Eintritt

In diversen Reiseblogs und Bewertungsportalen hatte ich gelesen, dass man das Ticket für den Louvre Abu Dhabi unbedingt im Voraus online buchen sollte, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Nun müsst ihr wissen, dass ich diesen Trend zur Onlinebuchung von Sehenswürdigkeiten total bescheuert finde. Ich hasse feste Termine und gestalte meinen Tag am liebsten individuell. Vor allem im Urlaub möchte ich mich nicht stressen lassen, weil ich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sein muss. Also fuhren wir ganz entspannt nach dem Frühstück (also gegen Mittag) mit dem Taxi zum Louvre Abu Dhabi. Und siehe da: Keine Warteschlange am Eingang! Wir konnten ganz entspannt zur Kasse gehen und unsere Eintrittskarten kaufen. Auch unsere Rucksäcke mussten wir nicht abgegen. Fotografieren ist ohne Blitzlicht erlaubt.

Louvre Abu Dhabi: Dezentes Namensschild am Eingang
Louvre Abu Dhabi: Dezentes Namensschild am Eingang

Louvre Abu Dhabi

Der Louvre Abu Dhabi wurde im Jahr 2017 im Rahmen eines 30-jährigen Abkommens zwischen der Stadt Abu Dhabi und der französischen Regierung eingeweiht. Mit dem namensgebenden Musée du Louvre in Paris besteht eine enge Kooperation. Das neue Museum umfasst eine wachsende Sammlung alter archäologischer Funde, Gemälde sowie historischer und zeitgenössischer Installationen. Hunderte Ausstellungsstücke repräsentieren das alte Ägypten, das Römische Reich, die alten chinesischen Dynastien, die Renaissance, die Impressionisten und die Moderne.

Besucher des Abu Dhabi Louvre
Besucher des Abu Dhabi Louvre

Auch wenn man – wie wir – von Kunst nicht viel Ahnung hat, gibt es im Louvre Abu Dhabi viel zu sehen. Wie überall in den Vereinigten Arabischen Emiraten trifft man in dem Museum diese einzigartige Mischung verschiedenster Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen. Ich könnte Stunden damit zubringen, arabische Männer und Frauen in ihren traditionellen Gewändern, japanische Touristen sowie junge und alte Menschen aus der ganzen Welt an diesem Ort zu beobachten. Für Lachen in den ehrwürdigen Hallen des Museums sorgte ein kleines arabisches Mädchen, dass die falsche vollverschleierte Frau an die Hand genommen hatte und von seinem belustigten Vater auf die Verwechslung aufmerksam gemacht wurde. Es ist wunderbar, wenn unterschiedliche Kulturen an einem Ort so unverkrampft miteinander umgehen!

Der Louvre ist Dank seiner Architektur ein eigenes Kunstwerk
Der Louvre ist Dank seiner Architektur ein eigenes Kunstwerk

Ein weiterer Hingucker ist natürlich die Architektur des Louvre Abu Dhabi. Mit seinem riesigen Dach wirkt das Gebäude, als sei UFO auf der dem Zentrum Abu Dhabis vorgelagerten Insel notgelandet. Und tatsächlich ruht die gigantische Kuppel nur auf vier Pfeilern. Die Dachkonstruktion wiegt mit ihren 7.500 Tonnen fast soviel wie der Pariser Eiffelturm. Dank ihrer schattenspendenden Funktion können die Besucher des Louvre Abu Dhabi geschützt vor der heißen Wüstensonne zwischen den Galerien und Ausstellungen flanieren, denn unter der Kuppel besteht das Museum aus 55 Einzelgebäuden. Doch natürlich sind die Ausstellungsräume selbst auch noch einmal klimatisiert. Wie in arabischen und asiatischen Ländern üblich, arbeiten die Klimaanlagen hier auf vollen Touren.

Der Louvre Abu Dhabi wirkt wie ein gelandetes UFO
Der Louvre Abu Dhabi wirkt wie ein gelandetes UFO

Wenn ihr den Louvre Abu Dhabi besichtigen wollt, solltet ihr unbedingt  Folgendes beachten:

  • Zieht euch ein langärmliges Hemd oder eine dünne Jacke an. Auch wenn es draußen 40°C oder mehr sind, ist es im Louvre Abu Dhabi sehr kalt
  • Für den Rundgang durch die Ausstellungshallen solltet ihr mindestens drei Stunden einplanen. Da es zwischendurch keine Möglichkeit gibt, Getränke einzukaufen, solltet ihr euch selbst eine Wasserflasche mitnehmen
Innenhof des Louvre Abu Dhabi
Innenhof des Louvre Abu Dhabi

Die Kunst im Louvre Abu Dhabi

Selbstverständlich gibt es im Louvre Abu Dhabi auch Kunst zu bewundern. Das Museum berherbergt auf einer Fläche von 9.200 m² mehrere Galerien einschließlich einer Dauer- und Wechselausstellung mit Kunstwerken, die von bedeutenden französischen Museen geliehen werden, wie dem Musée du Louvre, dem Musée d’Orsay und dem Centre Pompidou.

Konzipiert ist die Sammlung des Louvre Abu Dhabi auf die Zeit von der Antike bis zum 21. Jahrhundert. Hinzu kommen verschiedene Wechselausstellungen. Bei unserem Besuch war beispielsweise die Ausstellung „Rembrandt, Vermeer und das Goldene Zeitalter der Niederlande“ mit Werken niederländischer Maler zu sehen.

Mit dem Thema Nacktheit wird aus Rücksicht auf die muslimischen Wertvorstellungen zurückhaltend umgegangen: Die Geschlechtteile männlicher Statuen wurden im einem dezenten Feigenblatt versehen.

Feigenblätter verdecken das Gemächt
Feigenblätter verdecken das Gemächt

Hier einige Kunstwerke, die mich besonders beeindruckt haben:

Lohnt sich ein Besuch im Louvre Abu Dhabi?

Wenn du in Abu Dhabi bist, gehört ein Besuch im Louvre unbedingt dazu. Auch wenn du kein Kunstexperte bist, gibt es hier viel zu sehen. Das Museum zählt zu den spektakulärsten Gebäuden weltweit.

Der Eintritt ist mit umgerechnet 15 Euro sogar überraschend günstig.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.