Mit dem Auto nach Dänemark fahren: Was muss man beachten?

Mit dem Auto nach Dänemark fahren: Was muss man beachten?

Wir fahren immer häufiger mit dem Auto in den Urlaub. Neben Kroatien, Österreich und den Niederlanden war Dänemark ein weiteres Ziel unserer Autoreisen. Wenn man mit dem (eigenen) Auto in anderen Ländern unterwegs ist, fällt einem erst auf, wieviele Freiheiten man als Autofahrer in Deutschland genießt! Um beim Autofahren im Ausland keine bösen Überraschungen zu erleben, möchte ich Euch einige nützliche Tipps und wichtige Unterschiede im Vergleich zum hiesigen Straßenverkehr verraten.

Übrigens: Wenn Du eine Autoreise in unser nördliches Nachbarland planst, empfehle ich Dir meinen Reisebericht über unseren Roadtrip nach Dänemark!

Auf welcher Route kann man mit dem Auto nach Dänemark fahren?

Die Wahl der geeigneten Route, um von Deutschland aus mit dem Auto nach Dänemark zu fahren, sollte gut abgewogen werden. Dabei helfen ein Blick in die Reisekasse, ein selbstkritischer Konditionscheck und der Reiseplan selbst.

Wer gern größere Distanzen fährt, sich ausreichend fit fühlt und Zeit mitbringt, passiert nahe Flensburg die deutsch-dänische Grenze über die Autobahn A7, die ab dem Grenzübergang in die E45 über geht. Die obligatorischen Grenzkontrollen gehören seit März 2001 der Vergangenheit an. Ausweiskontrollen werden noch stichprobenartig durchgeführt. Bei Erwachsenen genügt der Personalausweis (alternativ ein Reisepass) mit einer Gültigkeit von drei Monaten. Kinder reisen mit einem Kinderreisepass.

Grenzübergang zwischen Deutschland und Dänemark
Grenzübergang zwischen Deutschland und Dänemark

Mit der Fähre nach Dänemark fahren

Wer in den östlichen Teil Dänemarks, zum Beispiel in die Hauptstadt Kopenhagen, reisen möchte, kann von Deutschland aus mit der Autofähre über die Ostsee fahren. Viele Urlauber empfinden die Fährüberfahrt deutlich stressfreier als die Route über die Autobahn. Die Flotte der Fährgesellschaft Scandlines quert die Ostsee mittels folgenden Direkt-Fährverbindungen:

  • Puttgarden – Rødby (Transferdauer: ca. 45 Minuten)
  • Rostock – Gedser (Transferdauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten)

Eingeplant werden sollten hierfür zusätzlich 15 Minuten für den Check-in.

Scandlines bietet drei verschiedene Tarife an: Economy, Economy EXTRA und FLEX. Ein Plus an Flexibilität wirkt sich hier deutlich auf den Preis aus. Der Preis ist abhängig von der gewählten Abfahrtszeit und kann variieren. Wer clever ist, bucht frühzeitig und kann so kräftig sparen. Onlinebuchungen fallen mit einer Gebühr von insgesamt 1 EUR kaum ins Gewicht. Bucht man telefonisch oder kauft sein Ticket erst im Hafen, wird ein Handling Fee von 10 EUR berechnet.

Wer mag, kann seinen Dänemark-Trip auch über Schweden starten. Die Fährüberfahrt ist bei dieser Variante jedoch deutlich länger. Autofähren queren hier von Sassnitz oder Rostock nach Trelleborg. Um nach Dänemark zu kommen, ist anschließend die Fahrt über die Öresundbrücke unumgänglich.

Tempolimit: Höchstgeschwindigkeit auf dänischen Autobahnen

Auf Autobahnen ist in Dänemark eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 130 km/h erlaubt. Innerhalb geschlossener Ortschaften sind maximal 50 km/h gestattet, außerorts sowie auf Schnellstraßen darf das Tempolimit von 80 km/h nicht überschritten werden.

In Ortschaften gilt in Dänemark ein Tempolimit von 50 km/h
In Ortschaften gilt in Dänemark ein Tempolimit von 50 km/h

Das obige Foto habe ich in der dänischen Stadt Aalborg aufgenommen. Weitere Informationen über die Stadt findest Du natürlich auch in unserem Reiseblog! Klick einfach auf den Link!

Autobeleuchtung

Auch tagsüber muss in Dänemark mit Licht gefahren werden. Dagegen ist es in Dänemark kein Problem, mit dem Auto auf dem Strand(!) zu fahren!

Mein Lesetipp: In meinem Reiseblog verrate ich Dir, wo man in Dänemark mit dem Auto auf dem Strand fahren darf!

Warnwesten

Warnwesten hingegen sind in Dänemark nicht obligatorisch. Sie bieten jedoch ein großes Plus an Sicherheit, sofern es doch einmal zu einer Panne oder einem Unfall kommt.

Fahren mit Alkohol am Steuer in Dänemark

In Dänemark gilt eine Promillegrenze von 0,5. Bei Überschreiten dieser Grenze droht eine Strafe von bis zu einem Monatsverdienst. Die Berechnung erfolgt individuell anhand des Netto-Monatsverdienstes und dem festgestellten Promillewert.

Maut für Autobahnen und Brücken in Dänemark

Auf eine Pkw-Maut für Autobahnen wurde in Dänemark bislang verzichtet. Befährt man die Storebælt Brücke (Verbindung zwischen den dänischen Inseln Fünen und Seeland) sowie die Öresundbrücke (verbindet die Meerenge zwischen Dänemark und Schweden), wird jedoch Maut fällig.

Die Einzelfahrt über die Storebælt Brücke kostet für Pkw bis zu einer Länge von 6 Metern 35 EUR; längere Pkw zahlen 52 EUR. Um die Öresundbrücke sowie den angeschlossenen Drogdentunnel zu überqueren, muss man tiefer in die Tasche greifen. Die einfache Überfahrt schlägt mit 48 EUR (Onlineticket) bzw. 53 EUR (Bezahlstation) sowie 96 EUR bzw. 106 EUR für Fahrzeuge über 6 Meter Länge zu Buche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.