Städtetrip Paderborn – Was muss man sehen?

Paderborn Städtetrip

Durch die Straßen einen fremden Stadt bummeln, interessante Sehenswürdigkeiten entdecken und lokale Köstlichkeiten in gemütlichen Cafés probieren – dafür muss man nicht bis Asien oder Südamerika reisen: Manchmal reicht auch eine einstündige Fahrt mit dem Auto, um neue Städte zu entdecken! An einem Septembertag im vergangenen Jahr lagen die Temperaturen noch weit über 30 Grad. So entschloss ich mich spontan, früher als gewöhnlich Feierabend zu machen, setzte mich ins Auto – und fuhr nach Paderborn! Heute verrate ich euch, welche Sehenswürdigkeiten ihr dort nicht verpassen dürft und was Paderborn für Gays zu bieten hat.

Wo liegt Paderborn?

Die 150.000 Einwohner-Stadt Paderborn liegt im Osten Nordrhein-Westfalens, im südöstlichen Winkel der westfälischen Tieflandsbucht. Von unserem Wohnort sind es nur knapp 80 km bis nach Paderborn. Auf der Autobahn bin ich schon häufig an der Stadt vorbeigefahren, vom Paderborner Flughafen sind wir schon oft in den Urlaub auf Gran Canaria geflogen. Doch direkt in der Stadt bin ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie gewesen. Dieser ungewöhnlich heißte Tag im Spätherbst war ideal, diesen blinden Fleck auf meiner Karte der näheren Umgebung zu füllen!

Der Paderborner Dom war bei meinem Besuch von einem mächtigen Gerüst eingekleidet
Der Paderborner Dom war bei meinem Besuch von einem mächtigen Gerüst eingekleidet

Als schwuler Mann in Paderborn rechnet man auf Schritt und Tritt damit, vom Blitz erschlagen zu werden – denn die Stadt ist durch und durch katholisch geprägt. An der Universität kann man Theologie studieren, Paderborn ist Sitz des Erzbistums und es gibt ein Erzbischöfliche Diözesanmuseum. Das jährliche Libori-Volksfest wird mit einer katholischen Prozession eröffnet und der mächtige Paderborner Dom prägt schon aus der Ferne die Silhouette der Stadt.

Die heutige Großstadt wurde im Jahre 777 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ist seit 1614 Universitätsstadt. Bereits seit dem 9. Jahrhundert zählt die Stadt als Bistum, welches im Jahr 1930 zum Erzbistum erhoben wurde. Trotz ihrer frühmittelalterlichen Geschichte ist Paderborn eine moderne, quirlige und lebendige Stadt mit zahlreichen historischen und modernen Sehenswürdigkeiten und barocken Bauwerken. Wer in Paderborn etwas erleben möchte, muss nicht lange nach einer Location mit Live-Musik, einer Theaterveranstaltung, einem Kabarett oder einer Kleinkunstbühne suchen.

Der Domplatz in Paderborn war bei über 30 Grad wie leergefegt
Der Domplatz in Paderborn war bei über 30 Grad wie leergefegt

Sehenswürdigkeiten und beliebte Orte in Paderborn

In Paderborn angekommen stellte ich mein Auto auf dem erstbesten Parkplatz in der Nähe des Zentrums ab. Von hier aus machte ich mich unter dem unwirklich blauem Himmel ziellos auf den Weg, um die Innenstadt zu erkunden.

In der Altstadt von Paderborn gibt es viele schöne Fachwerkhäuser
In der Altstadt von Paderborn gibt es viele schöne Fachwerkhäuser

Durch die historische Geschichte ist Paderborn eine Stadt, in der kulturell orientierte Ausflüge zum Erlebnis werden. Baudenkmäler aus dem 10. bis 13. Jahrhundert erinnern an das frühe Mittelalter und sind zum Teil heute noch sehr gut erhalten. In der Zeit des Barock sind weitere historische Monumente und kulturgeschichtliche Bauten, so zum Beispiel die Heiersburg an der alten Stadtmauer entstanden. Wer weit über die Stadt blicken und ein herrliches Panorama genießen möchte, sollte die Haxter Warte besuchen und seinen Blick vom heutigen Lichtenturm schweifen lassen. Die Ursprünge des Turms liegen im 15. Jahrhundert, wo er als Wartturm als Teil der Landabwehr diente. Heute ist er ein beliebtes Ausflugsziel für Städtetouristen, die einen Ort der Ruhe und des Weitblicks suchen.

Die Marktkirche in Paderborn erinnert an ein spanisches Gotteshaus
Die Marktkirche in Paderborn erinnert an ein spanisches Gotteshaus

Zahlreiche Kirchen, sowie das Rathaus im Weserrenaissance-Stil prägen das Stadtbild und machen Paderborn zu einem charmanten Ort. Eine Besonderheit sind die über 200 Paderquellen, die mitten in der Stadt entspringen. Ihnen entspringt die Pader, die mit ihrer Länge von nur vier Kilometern der kürzeste Fluss in Deutschland ist. In sechs ummauerten Quellbecken entspringen die größten Flussarme der Pader.

Paderborn bietet viele historische Gebäude
Paderborn bietet viele historische Gebäude

Wo kann man in Paderborn gut essen und trinken?

Wie in jeder Stadt gibt es natürlich auch in Paderborn zahlreiche Restaurants, Cafés und Cocktailsbar. Auf meinem Rundgang durch das Stadtzentrum hat mir die Gastronomie in den Straßen Kiesau und Mühlenstraße besonders gut gefallen. Beide Straßen befinden sich in unmittelbarer Nähe der romantischen Paderquellen. Hier findest Du indische und thailändische Restaurant, eine Orangerie, eine Tapas-Bar und viele weitere Bars und Restaurants wie Perlen an einer Perlenkette aneinandergereiht. An den Wasserläufen kann man an heißen Sommertagen wunderbar am Wasser sitzen oder nach dem Essen spazierengehen.

Die Paderquellen durchziehen die Innenstadt von Paderborn
Die Paderquellen durchziehen die Innenstadt von Paderborn

Gay Paderborn: Treffpunkte und Erlebnisse für schwule Männer

Rund um den Paderborner Dom, auf dem Marktplatz mit seiner barocken Marktkirche, sowie das Schloss Neuhaus und im Park Paderquellgebiet pulsiert an schönen Tagen das Leben. Für einen Gay Städtetrip nach Paderborn gibt es empfehlenswerte Locations, in denen man schwule Männer trifft und ausgelassen mit ihnen feiern oder sich den kulinarischen Gaumenfreuden hingeben kann. Zu den bekanntesten Treffpunkten für Gays in Paderborn gehören „Susis Unverschämt“ und „Globetrotter“, zwei Locations, in denen Ungezwungenheit und gute Stimmung zum Alltag gehören.

Gay Paderborn: Was können schwule Männer unternehmen?
Gay Paderborn: Was können schwule Männer unternehmen?

Für einen romantischen Abend in der Oper, beim Musical oder bei einem Schauspiel ist die Paderhalle der richtige Anlaufpunkt. Hier gibt es kaum einen Tag, an dem kein Event stattfindet und von Einheimischen sowie den Besuchern der Stadt rege frequentiert wird. Wer eine kleinere Location und härtere Klänge vorzieht, kommt in der „Kulturwerkstatt“ auf seine Kosten. In den Sommermonaten finden viele Open Air Veranstaltungen statt und wer einen Ball besuchen möchte, kann diesen Wunsch auf seiner Paderborn-Tour erfüllen. Für bisexuelle und schwule Sexkontakte in Paderborn empfiehlt sich das Novum-Pornokino in dem gleichnamigen Sex-Shop. An der Autobahn A33 gibt es außerdem einen beliebten Cruising-Parkplatz.

Die kleine Großstadt in Nordrhein-Westfalen inspiriert und begeistert bei einem Städtetrip garantiert.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.