Radtour Weserradweg: Porta Westfalica, Minden & Petershagen

Radtour auf Weserradweg von Minden nach Petershagen

Für 2015 habe ich mir bekanntlich viel vorgenommen: Es soll das Jahr des Sports und Aktivurlaub werden. Seit drei Monaten gehe ich bereits ins Fitnessstudio. Die Auswirkungen sind bisher jedoch gering. Am Wochenende haben wir nun auch die Outdoor-Saison eröffnet: Nachdem unsere Fahrräder für sage und schreibe zwei Wochen zur Inspektion und Reparatur in der Fahrradwerkstatt waren, konnten wir am Sonntag endlich unsere erste größere Radtour des Jahres unternehmen: Auf geht’s zum Radwandern auf dem Weserradweg!

Radtouren auf dem Weserradweg: Radwandern entlang der schönen Weser

Nachdem ich im letzten Jahr meine erste größere Fahrradtour unternommen hatte (von Minden nach Hameln) und überrascht davon war, wie einfach und schnell eine solche Strecke per Rad bewältigt werden kann, möchte ich unbedingt eine richtige Radreise unternehmen. Eine Radtour auf dem Donauradweg und rings um das IJsselmeer in Holland würde mir gut gefallen. Entsprechende Touren zum Radwandern kann man bei spezialisierten Reiseveranstaltern wie Radissimo Radreisen buchen. Bis es soweit ist, müssen wir jedoch noch ein wenig trainieren: Also radelten wir gestern erstmal auf dem Weserradweg von Minden nach Petershagen, die Heimat der Weißstörche, und wieder zurück.

Radtour auf dem Weserradweg von Minden nach Petershagen

Die Radtour begann an der wohl interessantesten Sehenswürdigkeit in Minden: Der Schachtschleuse. Von dort aus führt der Weserradweg direkt am Flussufer weiter in Richtung Norden. Die Temperaturen war zwar noch ein wenig frisch und uns weht ein kräftiger Wind entgegen, doch wenn die Sonne hinter den Wolken hervorkam, sorgten ihre Strahlen bereits für wohlige Wärme.

Der Radweg entlang der Mittelweser führt hier durch weite, nur leicht hügelige Landschaften mit Moor, Heide, saftigen Wiesen und fruchtbaren Feldern. Die Etappe führt vorbei an idyllischen Dörfern, Windmühlen, Bauernhöfen und Wiesen mit schwarzweiß gefleckten Kühen. Bereits aus der Ferne erkennt man am anderen Weserufer den Kühlturm des Kraftwerks Heyden in Lahde bei Petershagen. Dabei handelt es sich übrigens nicht um ein Atomkraftwerk, sondern das leistungsstärkste Steinkohlekraftwerk mit nur einem Block in ganz Europa.

Kraftwerk Heyden in Lahde an der Weser
Kraftwerk Heyden in Lahde an der Weser

Die Route führt zudem durch das ca. 3000 ha große EU-Vogelschutzgebiet Weseraue. Mit seinen zahlreichen, durch Kiesabbau entstandenen Stillgewässern, der teilweise aufgestauten Weser und weitläufigen, gering besiedelten Flussmarschen bietet das Vogelschutzgebiet Weseraue nicht nur perfekte Lebensbedingungen für zahlreiche heimische Vogelarten, sondern auch ein wichtiges Rast- und Überwinterungsgebiet für Zugvögel. Unter anderem machen hier im Winter Blässgänse, Saatgänse, Singschwäne, Zwergschwänen, Schellenten, Gänsesäger und Zwergsäger Station auf dem Weg in den Süden.

Vogelschutzgebiet Weseraugen am Weserradweg
Vogelschutzgebiet Weseraue am Weserradweg

Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit am Weserradweg zwischen Minden und Petershagen ist die Weserstaustufe Lahde. An dieser Stelle wird die Weser gestaut, um sie für Schiffe befahrbar zu machen. Doch auch die Touristen, die eine Radreise unternehmen, bietet die Weserstaustufe Lahde eine nützliche Funktion: Spaziergänger und Radfahrer können hier die Weser überqueren. Aufgrund der Treppen müssen die Fahrräder jedoch geschoben, bzw. stellenweise sogar getragen, werden.

Weserstaustufe in Lahde
Weserstaustufe in Lahde

In Petershagen angekommen stellten wir überrascht fest, dass in der kleinen Stadt zufällig verkaufsoffener Sonntag und Kirmes war. Entsprechend viele Menschen waren auf der kleinen Einkaufsstraße im Zentrum unterwegs. Doch auch für Radwanderer, die eine Radreise auf dem Weserradweg unternehmen, hat Petershagen einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hauptattraktion ist das Schloss Petershagen. In der ursprünglich von Bischof Gottfried von Waldeck im Jahr 1306 als Wasserburg errichteten Anlage befindet sich heute ein Hotel mit hervorragendem Restaurant. Die Burg war Residenz der Mindener Fürstbischöfe und wurde im 16. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance zum Schloss umgebaut. Auch die Stadtkirche, eine Hallenkirche mit Renaissance-Maßwerk und Renaissance-Taufstein, die Alte Synagoge und das Alte Amtsgericht im Stil der Neorenaissance sind im Radurlaub entlang der Weser einen Besuch wert.

Auf dem Rückweg nach Minden entdecken wir auf unserer kleinen Radwanderung noch eine wunderschöne Windmühle, deren Existenz mir bis dahin ehrlich gesagt noch gar nicht bekannt war: Sie ist jedoch auch nicht von der Straße, sondern nur vom schönen Radweg entlang der Weser zu sehen. 42 restaurierte Wind-, Wasser- und Rossmühlen sowie Deutschlands einzige mahlfähige Schiffmühle haben dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke seinen Namen gegeben. Weitere Informationen über die Windmühlen finden Sie auf der Homepage des Mühlenverein Minden-Lübbecke.

Windmühle in Minden am Weserradweg
Windmühle in Minden am Weserradweg

Die Fahrt mit dem Fahrrad von Minden nach Petershagen dauert übrigens nur knapp 30 Minuten. Die Strecke ist somit für Mindener und Petershägener ideal für kleine Radtouren am Wochenende. Wer ein wenig mehr Zeit und Kondition zum Radwandern mitbringt, kann den Weserradweg jedoch auch von der Hannoversch Münden bis Cuxhaven an der Nordsee befahren. Alle Informationen finden Sie auf http://www.weserradweg-info.de.

Auf dem Weserradweg von Minden nach Porta Westfalica und zurück

Noch schöner als die oben beschriebene Route finde ich übrigens den Radweg von Minden nach Porta Westfalica. Diese Tour radele ich gerne am Wochenende oder nach dem Feierabend. Von der Weserpromenade in Minden führt der Weserradweg durch grüne Flussauen – die Weser ist dabei fast immer in Sichtweite. Der Radweg führt auch direkt am Baltussee vorbei, welcher gegenüber der Ortschaft Neesen im Winkel der Bundesstraßen B65 und B61. Hier lässt sich prima ein Picknick veranstalten, verschnaufen oder sogar beim Baden erfrischen.

Die Fahrt mit dem Fahrrad von Minden nach Porta Westfalica dauert nur etwa 20-30 Minute. Sportlicher Radler schaffen es sogar in noch kürzerer Zeit. Der kleine Ort hat überraschend viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica

Porta Westfalica ist der ideale Ausgangspunkt für Radtouren auf dem Weserradweg. Hier können Sie nicht nur kostenlos parken, sondern auch noch einige spannende Touristenattraktionen auf Ihrer Radwanderung bewundern.

Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica
Blick auf das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica

Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist zweifelsohne das aufgrund seiner Größe und geographischen Lage schon von weitem sichtbare Kaiser-Wilhelm-Denkmal, im Volksmund auch einfach nur Wilhelmsdenkmal genannt. Das landschaftsprägende Nationaldenkmal wurde von 1892 bis 1896 vor dem Hintergrund der nationalen Ideen in Deutschland errichtet und ist etwa 88 Meter hoch. Der Architekt war Bruno Schmitz, das Kaiserstandbild entwarf der Bildhauer Caspar von Zumbusch. Vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal aus bietet sich ein herrlicher Ausblick auf Porta Westfalica, die Stadt Minden und das dahinter liegende Norddeutsche Tiefland sowie das direkt gegenüberliegende Wesergebirge mit dem Fernsehturm.

Direkt unter dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal befinde sich eine weitere Touristenattraktion in Porta Westfalica: die Goethe-Freilichtbühne. Hier werden im Sommer jeweils ein Erwachsenen- und ein Kinder-Theaterstück aufgeführt. Ein Besuch in dem kleinen Ort lohnt sich also nicht nur zum Radwandern!

Spielplatz und Parkplatz direkt am Weserradweg in Porta Westfalica
Spielplatz und Parkplatz direkt am Weserradweg in Porta Westfalica

Direkt an der Weser befinden sich zudem ein großer Parkplatz und ein Kinderspielplatz. Hier stellen viele Radwanderer ihre Autos ab, bevor Sie eine Radtour auf dem Weserradweg starten. Auch der Dampferanlager für Schifffahrten auf der Weser sowie ein Toilettenäuschen liegen hier. Gegen den kleinen und großen Hunger empfehle ich zudem einen Besuch im gemütlichen Gasthaus Zur Alten Fähre. Hier kann man im Sommer wunderbar draußen im Biergarten relaxen und deftige Küche mit erfrischenden Getränken bestellen. Auch Gästezimmer zur Übernachtung werden hier angeboten.

Bahnhof in Porta Westfalica
Bahnhof in Porta Westfalica

Porta Westfalica ist übrigens auch bequem mit dem Zug erreichbar: Direkt gegenüber am anderen Weserufer befindet sich der Bahnhof von Porta Westfalica. Der kleine Bahnhof erinnert mich auch ohne Tilt-Shift-Effekt an eine Modelleisenbahn und liegt an der Bahnstrecke Hamm–Minden. Er wird stündlich von Regional-Express-Zügen der Route Düsseldorf – Bielefeld – Minden (Westfalen-Express) sowie Rheine – Osnabrück/Bielefeld – Hannover – Braunschweig angefahren.

Über die Weserbrücke kann der Fluss wohl mit dem Auto als auch per Fahrrad überquert werden. Die Brücke liegt direkt im Weserdurchbruchstal Porta Westfalica und verbindet die auf beiden Seiten des Weserufers verlaufenden Bundesstraßen und Radwege. Wer eine Rundfahrt auf dem Weserradweg unternimmt kann hier das Ufer wechseln und auf der anderen Flussseite zurück nach Minden radeln. Die Route verläuft wieder durch Wiesen und entlang mehrerer Kiesteiche. Hier können Sie eine Pause einlagen, baden, im Schlauchboot paddeln oder sogar wildcampen (was aber glaube ich gar nicht erlaubt ist, dort aber trotzdem häufig betrieben wird). Der Radweg endet in Kanzlers Weise in Minden – ein weiterer Großparkplatz: Hier können Sie Ihr Auto ebenfalls kostenlos abstellen, wenn Sie eine Fahrradtour auf dem Weserradweg unternehmen möchten.

Dampferanleger in Porta Westfalica - im Hintergrund Haus Kurfürst.
Dampferanleger in Porta Westfalica – im Hintergrund Haus Kurfürst.

Und noch ein Tipp für das männliche Geschlecht: Sollten Sie ohne Frau und Kinder auf dem Weserradweg unterwegs sein, finden Sie in Porta Westfalica ein weit über die Region hinaus bekanntes Bordell, welches in einem äußerst pittoreskem Gebäude untergebracht ist: Das Haus Kurfürst.

Radtouren auf dem Weserragweg haben somit – im wahrsten Sinne des Wortes – für jeden Geschmack genau das Richtige zu bieten! ;-)

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

3 Replies to “Radtour Weserradweg: Porta Westfalica, Minden & Petershagen”

  1. Guter Radweg, muss ich auch mal machen. Danke für den super Beitrag! Grüße aus St. Christina Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.