Dubai-Stopover Tipps: Städtereise & Kurzurlaub auf Rückweg von Thailand

Dubai-Stopover mit Emirates auf dem Rückweg von Bangkok

Am 12. Tag unserer Reise hieß es, von Thailand Abschied zu nehmen. Morgens um 4 Uhr holte uns ein Fahrer in unserem Hotel in Cha-am ab, um uns zurück zum Suvarnabhumi Airport in Bangkok zu chauffieren. Auf der Fahrt durch das nächtliche Thailand bestätigte sich ein Eindruck, der sich mir bereits während unseres Aufenthalts in Bangkok aufgezwängt hatte: Nachts gefällt mir Thailand weitaus besser als am Tag. Funkelnde Lichter, eine angenehme Wärme (auch nachts liegen die Temperaturen noch bei knapp 30 Grad!) und eine relaxte Atmosphäre auf den Straßen – sogar bei Nacht sind die zahlreichen Garküchen am Straßenrand noch gut besucht.

Dubai-Stopover: Tipps für Kurzurlaub auf dem Rückweg von Thailand

Jedoch war unsere Reise noch nicht zu Ende: Auf dem Rückweg von Bangkok nach Düsseldorf hatten wir noch einen 3-tägigen Stopover in Dubai eingeplant. Und soviel kann ich schon jetzt verraten: Dieser Kurzurlaub in Dubai war einer der Höhepunkte unserer Reise. Von der kurzen Städtereise nach Dubai zehre ich auch noch viele Jahre später.

Dubai-Kurzurlaub: Städtereisen nach Dubai als Stopover auf dem Rückweg von Thailand nach Deutschland
Dubai-Kurzurlaub: Städtereisen nach Dubai als Stopover auf dem Rückweg von Thailand nach Deutschland

Der 6-stündige Flug mit Emirates von Bangkok nach Dubai verlief ereignislos, doch leider flogen wir dieses Mal nicht in einem Airbus A380. Immerhin hatte ich dieses Mal einen Fensterplatz ergattert, so dass ich die meiste Zeit aus dem Fenster schaute und thailändische Wälder, indische Seenplatten und arabische Wüsten von oben bestaunen konnte. Allerdings lagen die Temperaturen im Flugzeug gefühlt nur knapp über dem Gefrierpunkt: Hier hatte es die Emirates-Crew wohl sehr gut mit der Klimaanlage gemeint. Freundlicheweise bekamen wir von der Stewardess jedoch zwei Decken spendiert. So saßen wir in Decken eingehüllt auf unserem Platz und bewunderten die Welt von oben.

Das eigentliche Reisen in Flugzeugen, das Warten an Flughäfen und Taxifahrten durch fremde Städte sind für uns sowieso immer die Highlights jeder Reise und der Hauptgrund, wieso wir überhaupt einen Urlaub buchen. Doch nun möchte ich Euch nicht länger mit Befindlichkeiten langweilen, sondern über unsere kurze Dubai-Städtereise berichten.

Dubai Städtereisen: Dubai-Creek bei Nacht ist eine tolle Sehenswürdigkeit im Kurzurlaub
Dubai Städtereisen: Dubai-Creek bei Nacht ist eine tolle Sehenswürdigkeit im Kurzurlaub

3-tägige Städtereise Kurzurlaub: Stopover in Dubai

Die Einreise nach Dubai klappte bei diesem 3-tägigen Stopover zum Glück ohne Probleme. Am Ausgang des Flughafens wartete schon unser Fahrer, der uns zum Hotel Majestic Tower, ein Stadthotel im alten Stadtzentrum von Dubai brachte. Von unserem Hotelzimmer im 18. Stock des Hotels hatten wir eine famose Aussicht über die Stadt, inklusive den Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt. Wer dachte, dass es in Thailand schon heiß war, der wurde in Dubai nochmal eines besseren belehrt: Knapp über 40 Grad zeigte das Thermometer auch noch Mitte Oktober. Bei diesen Temperaturen geht in Dubai niemand freiwillig nach draußen.

Die besten Sehenswürdigkeiten im Dubai-Kurzurlaub

Darf in keinem Dubai-Städteurlaub fehlen: Burj Khalifa und Dubai Mall beim Stopover
Darf in keinem Dubai-Städteurlaub fehlen: Burj Khalifa und Dubai Mall beim Stopover

Nachdem wir am ersten Tag unseres Kurzurlaub in Dubai nachmittags die nähere Umgebung des Hotels erkundet und uns in einem Supermarkt mit Getränken eingedeckt hatten (neben Eistee und Limonaten musste ich auch Aloe-Vera- und Cactus-Drinks mit ganzen Stücken probieren), trauten wir uns erst nach Einbruch der Dunkelheit wieder aus dem Haus. Doch auch nachts – Ihr ahnt es schon – beträgt die Temperatur in Dubai Stadt immer noch weit über 30 Grad. Wir schlenderten zum Dubai Creek hinunter und beobachteten das Treiben am Ufer. Zurück im Hotel konnte ich dann auch endlich den Pool auf dem Dach nutzen, ohne Gefahr zu laufen, bei lebendigem Leibe von der Sonne geröstet zu werden. Ein unvergessliches Erlebnis, vom Pool über die Lichter von Dubai zu blicken und den, auf dem nicht weit entfernten Flughafen, startenden Flugzeugen hinterher zu schauen.

An unserem zweiten Tag unseres Dubai-Kurzurlaubs schlief ich nach einem hervorragenden indischen(!) Frühstück wieder ein und erwachte erst gegen Mittag. 48 Stunden Stopover in Dubai und davon die Hälfte verschlafen – ich kam mir lange nicht so lässig und cool vor, wie in diesem Kurzurlaub. Was tun, wenn man nur noch einen halben Tag Zeit hat, um Dubai zu entdecken? Wir fuhren mit dem Taxi zur Dubai Mall, dem zweitgrößten Einkaufszentrum des Emirats und direkt neben dem Burj Khalifa gelegen. Da ein Einkaufszentrum in Dubai ungefähr so groß ist wie eine deutsche Kleinstadt, kann man hier getrost einen kompletten Tag verbringen. Und zum Glück sind öffentliche Gebäude in Dubai dermaßen klimatisiert, dass man ab und zu zum Aufwärmen wieder nach draußen gehen muss.

Draußen vor der Dubai Mall, am Fuße des Burj Khalifa, kann man beim Aufwärmen übrigens alle 30 Minuten das Wasserballet der Dubai Fountain – natürlich die größte Fontäne der Welt – beobachten. Lleider war nach 1,5 Minuten mein Akku leer – der Foto-Gott stand in diesem Urlaub eindeutig mit mir auf dem Kriegsfuß. Den restlichen Abend verbrachte ich untermalt von Chill-Out-Musik dann wieder am Pool auf dem Hoteldach, bevor wir am nächsten Tag den Rückflug nach Deutschland antreten mussten. Der nächste Dubai-Urlaub wird aber auf jeden Fall gebucht – und dann länger als dieser 2-Nächte-Kurzurlaub in Dubai.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 2

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

2 Replies to “Dubai-Stopover Tipps: Städtereise & Kurzurlaub auf Rückweg von Thailand”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.