Tagesausflug nach Braunlage im Harz

Bummel durch das Ortzentrum von Braunlage

Das Schöne an meinem Beruf ist, dass ich Arbeit und Urlaub kombinieren kann. So führte mich eine Geschäftsreise zu Beginn dieser schon fast wieder vergangenen Woche in den Harz, genauer gesagt in das beschauliche Städtchen Braunlage. Der Altweibersommer gab am vorletzten Septembertag noch einmal richtig Vollgas, sodass ich spontan meinen Mann mitnahm und sich die Geschäftsreise zu einem richtigen Kurzurlaub entwickelte.

Schon bei der Anreise über die Autobahn A395 von Braunschweig Richtung Harz konnte man aus dem Auto den herrlichen Blick auf den Brocken genießen. Bei Sonnenschein und klarer Luft schienen die mächtigen Antennen und das Hotel auf dem mit 1141,2 m ü. NHN höchsten Berg in Norddeutschland und des Mittelgebirges Harz schon von weitem zum Greifen nahe. Sehr gut konnte man erkennen, wie sich nach dem platten Land rings um Braunschweig und Wolfenbüttel wie aus dem Nichts die mächtigen Gipfel des Harzes erheben.

Die Autobahn A395 führt fast direkt bis nach Bad Harzburg hinein. Der Kurort bildet sozusagen das nördliche Eingangtor in den Harz. Und sofort fühlt man sich wie im Urlaub: Die meisten Gebäude und Hotels in Bad Harzburg sind bereits in der typischen Harzer Bauweise erbaut und direkt neben der Hauptstraße befindet sich der Talstation der Seilbahn, deren Gondeln bis zu 19 Personen (18 Fahrgäste + 1 Schaffner) gleichzeitig auf den Gipfel des Großen Burgberges mit der Ruine der Harzburg transportieren können. Doch mein Ziel war hier ja noch nicht erreicht. Über die 4-spurig ausgebaute Bundesstraße B4 ging die Fahrt weiter durch den Oberharz, über Torfhaus nach Braunlage, wo ich bereits im Hotel Altes Forsthaus erwartet wurde.

Mit der Wurmbergseilbahn auf den höchsten Berg Niedersachsens

Nach knapp 4-stündigem erfolgreichem Meeting und Temperaturen von weit über 20 Grad Celsius nahm ich mir spontan den Rest des Tages frei und begab mich zur Talstation der Wurmberg-Seilbahn, welche sich in unmittelbarer Nähe des Hotels befindet. Hier lösten wir für stolze 12,00 Euro/Person ein Tal-Berg-Tal-Ticket und fuhren in einer der modernen Seilbahngondeln zum Gipfel des mit 971,2 m ü. NHN höchsten Berges in Niedersachsen und zweithöchstem Berg im Harz.

Wurmbergseilbahn in Braunlage
Wurmbergseilbahn in Braunlage

Die Fahrt mit der Wurmbergseilbahn vom Tal bis zum Gipfel dauert etwa 15 Minuten. Vom Gipfel des Wurmberges genossen wir den Ausblick auf das Brockenmassiv – und bei besonders klarer Sicht soll man von hier sogar bis Hannover blicken können. Neben der Seilbahnstation befinden sich auf dem Wurmberg noch die Gaststätte Wurmberg-Alm sowie eine Skisprungschanze, die jedoch leider nicht mehr in Betrieb ist. Von hier oben aus kann man herrliche Wanderungen unternehmen. Besonders wagemutige Sportler und Urlauber stürzen sich dagegen auf dem Mountainbike oder einem sogenannten Monsterroller, welche man in Braunlage mieten kann, hinab ins Tal. Bei meinem nächsten Ausflug nach Braunlage muss ich das unbedingt ausprobieren! Für heute begnügten wir uns jedoch mit einer köstlichen Brotzeit in der Wurmberg-Alm, bevor wir mit der Wurmbergseilbahn wieder hinab nach Braunlage gondelten.

Bummel durch das Ortszentrum von Braunlage

Wieder unten angekommen, unternahmen wir noch einen kurzen Bummel durch Braunlage. Entlang der Hauptstraße befinden sich zahlreiche Restaurants und Geschäfte in der urigen Harzer Bausweise, die Eishalle, die nach norwegischem Vorbild erbaute Trinitatiskirche sowie ein idyllischer Park. Zudem befindet sich hier noch der ein oder andere Ski- und Fahrradverleih. Aufgrund des herrlichen Spätsommerwetters war hier auch an einem Montag noch richtig was los. So konnten wir nach getaner Arbeit noch richtige Harzer Urlaubsstimmung genießen!

Trinitatiskirche Braunlage
Trinitatiskirche Braunlage

Es ist schon erstaunlich, dass sich nur zwei Fahrstunden von meinem Haus und Büro entfernt ein so schönes Urlaubsgebiet befindet. Immer Sommer lässt es sich hier wunderbar wandern und mountanbiken, und im Winter verwandelt sich der Harz in ein wahres Wintersportparadies. Aufgrund der künstlichen Beschneiung ist am Braunlager Wurmberg sogar über die gesamte Wintersaison Skifahren möglich! Wir werden in Zukunft mit Sicherheit noch häufiger in den Harz reisen! Zur Übernachtung empfehle ich diese moderne Ferienwohnung in Braunlage, welche den Gast durch ihre bevorzugte Lage und den wunderbaren Panoramablick zu überzeugen weiß.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

3 Replies to “Tagesausflug nach Braunlage im Harz”

  1. Ich war vor kurzem im Hotel Schau ins Land zu einem Relaxwochenende. Ich bin total begeistert von dem tollen Landhausstil und der Lage. Es gibt viele Möglichkeiten zum Entspannen und Erholen. Und das Hotel bietet 100 verschiedene Freizeitangebote an.
    Ich würde immer wieder hinfahren und es guten Gewissens weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.